„Krone“-Kommentar

Achtung auf Ägypten im Gaza-Krieg

Kolumnen
20.02.2024 20:00

Dieser Gazakrieg hat zwei Opfer: die palästinensischen Zivilisten - und Ägypten. Das Land am Nil ist mit 110 Millionen Einwohnern ein brodelnder Kessel, der von General-Präsident al-Sisi mit eiserner Faust ruhig gehalten wird. Falls diese kritische Masse doch explodiert, ist in Nahost Feuer am Dach.

Ägypten ist ein armes Land. Die Bevölkerungsexplosion ließ keinen allgemeinen Wohlstand aufkommen. Die Armee hat sich seit der Revolution von Oberst Nasser in mindestens einem Drittel der ägyptischen Wirtschaft eingenistet, und Offiziere sind nicht die besten Geschäftsleute.

Das Land erlebt eine Wirtschaftskrise und Teuerungswelle sondergleichen. Saudi-Arabien und die USA helfen seit Jahrzehnten aus: Geld, Getreide. Jetzt sind auch noch die Einnahmen aus dem Suezkanal wegen der Piraterie der Houthis eingebrochen.

Anarchische Zustände am Sinai?
Ägypten hat einen langjährigen (noch) intakten Friedensvertrag mit Israel. Bei Präsident al-Sisi laufen Vermittlungsbemühungen zusammen.

Was Ägypten allerdings nicht will, ist, dass zwei Millionen Gaza-Palästinenser (und auch die Hamas) mehr oder weniger freiwillig nach Ägypten strömen. Noch hält der enorme Sperrwall an der Grenze zu Gaza.

Wenn Israels Armee die Grenzstadt Rafah stürmt, können aber am Sinai anarchische Zustände ausbrechen. Ein Auffanglager ist jedenfalls vorbereitet - auch dieses mit Mauern.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele