Entspannung über Nacht

Schönes Wetter am Sonntag bringt Winter Wonderland

Oberösterreich
03.12.2023 10:21

Sonniges Wetter setzt die winterliche Landschaft am heutigen Sonntag prächtig in Szene. Nach den extremen Schneefällen vom Freitag und Samstag hat sich die Lage in Oberösterreich großteils entspannt, doch die Nachwehen sind immer noch zu spüren. Über Nacht waren noch 2700 Haushalte im Land ohne Strom. 

In der Nacht auf Sonntag hat sich das Schneechaos in Oberösterreich beruhigt. „Die Einsatzzahlen sind im Vergleich zum Samstag deutlich zurückgegangen“, so Landesfeuerwehrkommandant Robert Mayr. „Es gibt zwar immer noch viele schneebedingte Straßensperren, und einige Haushalte sind noch ohne Strom, aber die Verkehrssituation auf den Straßen ist deutlich besser geworden!“

Einsatzkräfte waren im Dauereinsatz
Das Schneechaos pünktlich zum Wochenende hat zwar Kinder und Winterfans im ganzen Land vor Freude strahlen lassen, aber auch die Einsatzkräfte stark gefordert. So waren Kommandant Robert Mayr zufolge seit Freitagvormittag fast 27.000 Feuerwehrleute auf 1606 Einsätzen tätig. 1798 Feuerwehren wurden alarmiert - im Durchschnitt wurde jede der 900 heimischen Wachen zweimal zu Hilfe gerufen. 

Bis zu 40.000 Haushalte waren ohne Strom
Auch die Stromversorgung ist größtenteils schon wieder hergestellt. „Wir sind jetzt draußen und arbeiten mit Hochdruck an der Behebung aller verbliebenen Stromausfälle“, so Wolfgang Denk, Sprecher von Netz Oberösterreich. „Aktuell sind noch knapp 2700 Haushalte ohne Strom, die wollen wir aber im Laufe des Tages wieder versorgen.“ Zu Spitzenzeiten am späten Samstagvormittag waren knapp 40.000 Haushalte im ganzen Bundesland von der Stromversorgung abgeschnitten. Allerdings nur kurzfristig - wenig später waren es nurmehr 25.000.

Bäume kippten wegen weichem Boden
„Wir vermuten derzeit, dass in den besonders stark betroffenen Regionen im Innviertel und im Grenzgebiet zu Niederösterreich der Boden durch Regenfälle aufgeweicht war“, so Wolfgang Denk. „Deshalb hatten Bäume dort wenig Halt im Erdreich und sind unter der Last des feucht-schweren Schnees kollabiert, wobei einige auf Stromleitungen gefallen sind.“ 

So geht es weiter
„Der große Schneefall ist vorbei, für heute ist klares und sonniges Wetter angesagt“, erklärt Claudia Riedl von Geosphere Austria. „Die Nacht auf Montag wird klar und klirrend kalt, die Temperaturen in der Früh reichen von -14 bis -8 Grad. Am Nachmittag werden -6 bis -1 Grad bei bewölktem und trockenem Wetter erwartet.“ Unter der Woche kann es zeitweise noch zu kleineren Schneefällen kommen, die große Schneewalze ist aber überstanden. Bleiben soll er aber vorerst: Die Temperaturen sollen sich die ganze Woche unter oder rund um den Gefrierpunkt halten. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele