Novemberdemos in Wien

Hier legten Aktivisten diesmal Verkehr lahm

Wien
22.11.2023 09:16

Erst am Montag hatten die Klimaaktivisten der Letzten Generation ihre „Novemberproteste“ gestartet. Nachdem die Demonstranten bereits in den vergangenen Tagen mehrere Straßen blockiert hatten, standen auch am Mittwoch zahlreiche Frühaufsteher wegen Klebeaktionen im Stau. Hier erfahren Sie, wo es in Wien zu Verzögerungen gekommen ist.

Man kennt den Vorgang schon aus mehreren Protestwellen in diesem Jahr: In den Morgenstunden - gegen 8 Uhr - staut es sich in der Wiener Innenstadt. Wieso? Aktivisten der Letzten Generation kleben sich auf den Fahrbahnen fest. Seit Montag ist es wieder soweit, auf den Straßen kommt es zu Verzögerungen. Die Polizei steht nun wieder täglich im Einsatz, um die Versammlungen aufzulösen.

Gürtel und Karlsplatz blockiert
Am Mittwoch platzierten sich die Demonstranten am Gürtel im 19. Wiener Gemeindebezirk, um Autofahrern dort den Weg zu versperren. Zudem sorgten sie für Chaos beim Karlsplatz, auch hier wurde der Verkehr an mehreren Kreuzungen lahmgelegt. Auch der Josef-Holaubek-Platz stand im Visier der Demonstranten. Die Wiener Polizei stand im Einsatz - die Versammlungen wurden aufgelöst. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele