Di, 21. August 2018

Flucht per Fahrrad

13.03.2012 15:33

Bewaffneter Räuber überfällt Raika-Filiale in Kärnten

Ein Räuber hat am Dienstagvormittag eine Raika-Filiale in Klagenfurt-Wölfnitz überfallen. Der Maskierte bedrohte drei Bankmitarbeiter mit einer Schusswaffe, bediente sich an den Kassenladen und packte das erbeutete Geld in einen schwarzen Stoffsack. Danach flüchtete er auf einem Montainbike. Von dem Mann fehlt bislang jede Spur.

"Zeugen haben den Täter auf der Flucht nach Westen in Richtung Ponfeld davonfahren gesehen. Dann verliert sich seine Spur", erklärte Gottlieb Türk, Leiter des Landeskriminalamtes. Die Opfer des Überfalls wurden einvernommen. "Mein Eindruck ist, dass es allen gut geht", sagte Türk. Verletzt wurde bei dem Überfall glücklicherweise niemand, auch von der Waffe machte der Räuber keinen Gebrauch.

Höhe der Beute nicht bekannt
Eine Fahndung nach dem Mann blieb ohne Erfolg. Laut Polizei ist der Täter 1,75 Meter groß und schlank. Er war mit einer weißen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet, über den Kopf hatte der Mann eine dunkle Kapuze gezogen. Über die Höhe der Beute ist noch nichts bekannt.

Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizei unter der Telefonnummer 059133-202320 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.