Aufsteiger zu Gast

Dornbirn will gegen Neuling Stripfing aufzeigen

Vorarlberg
29.09.2023 09:45

Dass Dornbirn mehr als ein Tor machen kann, haben die Rothosen am Dienstag im ÖFB-Cup bewiesen. Zwei Tanque-Treffer gegen den SKN St. Pölten reichten aber dennoch nicht zum Achtelfinal-Aufstieg, 2:3 der Entstand. Coach Thomas Janeschitz hofft trotzdem darauf, dass seine Spieler heute (18.10) gegen Stripfing an die dort gezeigte Leistung anschließen.

Als einziger Fußballklub aus Vorarlberg hat bisher Austria Lustenau Erfahrung mit dem SV Stripfing/Weiden gemacht. Zweimal standen sich die beiden Mannschaften im ÖFB-Cup gegenüber, wobei jedes Team einmal über einen Sieg jubeln durfte. Besonders blamabel war dabei die 1:2-Pleite der Austria im Reichshofstadion in der ersten Cuprunde der „Corona-Saison“ 2020/21.

Aufsteiger Stripfing konnte in dieser Saison bereits drei Siege feiern - zuletzt auswärts beim FC Liefering. (Bild: GEPA pictures)
Aufsteiger Stripfing konnte in dieser Saison bereits drei Siege feiern - zuletzt auswärts beim FC Liefering.

Vorarlberger bei Stripfing
Die im niederösterreichischen Bezirk Gänserdorf beheimatete Spielvereinigung weiß also, wie es ist, auf Vorarlberger Boden zu gewinnen. Dass es bisher zu keinen weiteren Duellen mit Ländle-Klubs kam, liegt darin, dass die Niederösterreicher erst seit dieser Saison im Profifußball mit dabei sind - und zwar als „Filiale“ von Austria Wien. Zehn Kooperationsspieler stehen unter Vertrag, einer davon ist der Feldkircher Daniel Au Yeong.

Cup-Fight in den Beinen
Auch wenn Dornbirn und Stripfing rund 685 Kilometer Entfernung trennt, sind die beiden Klubs nach acht Runden Tabellennachbarn, was die Wertigkeit des heutigen Spieles unterstreicht. Dornbirn-Trainer Thomas Janeschitz baut dabei auf die zuletzt gezeigten guten Leistungen. „Auch wenn wir gegen St. Pölten im Cup knapp nach Verlängerung ausgeschieden sind, haben wir einen der Favoriten der Liga voll gefordert. Das sollte uns weiter Auftrieb geben.“ Freilich zehrte der Cup-Fight über 120 Minuten auch an den Kräften. Aber auch die Gäste waren am Dienstag im Einsatz, unterlagen dem GAK mit 1:2. Zudem muss die Elf von Trainer Christian Wegleitner die lange Anreise wegstecken. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
10° / 17°
bedeckt
11° / 18°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt



Kostenlose Spiele