Krone Plus Logo

Politik Inoffiziell

„WKStA hat krampfhaft und mit Fantasie gesucht“

Politik Inoffiziell
14.07.2023 19:05

Diese Woche ging die BVT-Affäre mit Freisprüchen zu Ende. Eine Blamage für FPÖ-Chef Herbert Kickl und die WKStA. Die „Krone“ sprach mit ehemaligen Beschuldigten im Verfahren.

Es ist kein Ruhmesblatt - weder für die WKStA noch für FPÖ-Chef Herbert Kickl. Die Betroffenen sprechen sogar von einem Skandal. Diese Woche nahm die BVT-Affäre ein Ende - wieder einmal mit (nicht rechtskräftigen) Freisprüchen. Zur Erinnerung: Vor fünf Jahren gab es die spektakuläre Razzia im BVT - dem damaligen österreichischen Verfassungsschutz. Eine heikle Behörde, geht es doch um Spionage. Ein Business, bei dem Vertrauen die wichtigeste Währung ist.

Krone
Ida Metzger
Ida Metzger
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele