Direkt vor Volksschule

Wieder zwei Mädchen in Wien von Fremdem belästigt

Wien
20.04.2023 14:36

Erst Ende März ist es in der Nähe einer Volksschule in Wien-Hietzing zu erschreckenden Szenen gekommen. Ein unbekannter Mann hatte ein Mädchen auf dem Heimweg angesprochen und belästigt. Glücklicherweise konnte das Kind davonlaufen. Am Donnerstagvormittag ist es nun erneut zu einem ähnlichen Vorfall im selben Bezirk gekommen, bei dem zwei Mädchen direkt vor der Volksschule von einem Unbekannten belästigt wurden.

Am Donnerstag erhielten Eltern der betroffenen Volksschulen einen Elternbrief, indem die Schulleitung auf den Vorfall aufmerksam machte: „Ich möchte Sie sicherheitshalber darüber informieren, dass es vor der VS einen Vorfall gab, bei dem zwei Mädchen von einem Unbekannten angesprochen wurden.“ Der Unbekannte hatte den beiden Mädchen aus der 2. Klasse kurz darauf über den Rücken gestreichelt. Als die beiden wegrannten, stieg er in ein Taxi und fuhr davon.

Graue Haare und weiße Hose
Die beiden Schülerinnen kontaktierten sofort ihre Eltern und die Schulleitung. Es wurde auch direkt bei der Polizei in der Nähe der Schule Anzeige erstattet. Der Unbekannte trug zu dem Zeitpunkt eine weiße Hose und Mütze, hatte längere graue Haare und einen Akzent beim Sprechen.

„Natürlich haben unsere Lehrerinnen alle Kinder am Donnerstag gewarnt. Bitte besprechen auch Sie mit ihrem Kind, wie es sich in so einem Fall verhalten soll“, heißt es weiter in dem Elternbrief von der Schulleitung. Bislang fehlt von dem Verdächtigen jede Spur.

Tipps der Polizei

  • Den Schulweg mit den Kindern absprechen
  • Kinder sollen, wenn möglich, gemeinsam unterwegs sein
  • Kinder sensibilisieren („niemals zu Fremden ins Auto steigen“)
  • Abstand zu Fahrzeugen halten (und zwar so, dass das Kind vom Autofenster aus nicht angefasst werden kann)
  • Die Notrufnummer 133 (Polizei) sollte jeder kennen.

Mehrere Vorfälle seit Jahresbeginn
Auch in Penzing und Ottakring ist es seit Anfang des Jahres zu ähnlichen Vorfällen gekommen. So wurden zwei Elfjährige am Schulweg angesprochen und zum Einsteigen in ein Auto aufgefordert. Im Ordeltpark wollte ein Täter einen Buben am Arm wegzerren. Dieser konnte gerade noch fliehen.

Im Februar versuchte ein Unbekannter am Flötzersteig, zwei Kinder in seinen Kastenwagen zu locken. Am selben Tag soll er ein Mädchen am Arm gepackt haben. Es konnte sich glücklicherweise befreien und in einen Supermarkt laufen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele