Baby mit Lisa

„Teenager werden Mütter“: Marcell ist 6-fach-Papa

Adabei
01.03.2023 11:23

Im ausführlichen Interview in „Teenager werden Mütter“ packt Lisa am Donnerstag aus und erzählt über ihre Schwangerschaft. Papa ihres Sohnes ist niemand Geringerer als Marcell, der mit der Geburt des Kleinen nun Sechsfach-Papa ist. 

„Es sind ein paar größere Sachen passiert letztes Jahr“, erzählt Lisa in der neuen Folge von „Teenager werden Mütter“ und schiebt dabei in einem Kinderwagen ihren vier Monate alten Sohn vor sich her. Als Marcell bereits im Gefängnis saß, bemerkte Lisa, dass sie von ihm schwanger war.

Marcell und Lisa wieder ein Paar
„Es muss zwei Wochen, bevor sie ihn eingesperrt haben, passiert sein“, bestätigt Lisa im ausführlichen Interview, das am Donnerstag um 20.15 Uhr gezeigt wird.

Nachdem Marcell seine Haft im Gefängnis antreten musste, fand die Beziehung der beiden zunächst ein jähes Ende. Doch die Jung-Mama gesteht: „Er ist mir schon abgegangen und dann habe ich mich wieder bei Marcell gemeldet.“ Sie besucht ihn daraufhin regelmäßig.

Über Marcells Haft möchte sie sich jedoch nicht äußern: „Ich möchte einfach, dass er die Chance hat, alles selbst zu erzählen.“ Die beiden sind mittlerweile wieder ein Paar.

„Man kann alles schaffen“
In die Zukunft blickt Lisa optimistisch. Das sei auch ein Grund, warum sie mit ihrer Geschichte in die Öffentlichkeit geht, erklärt sie. „Ich wollte die Leute daran teilhaben lassen, wie gut es uns jetzt geht, und dass man von ganz unten wieder aufstehen kann und alles schaffen kann.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele