Zukunft des Autos?

Mercedes zeigt G-Klasse als riesige Pufferjacke

Motor
23.02.2023 10:59

Ist das die Zukunft des Automobils? Oder die seines Erfinders? Vielleicht. In einer Welt voller Absurditäten (und hier kann jede/r für sich aufzählen, welche für ihn/sie die größten Absurditäten sind). Mercedes hat die legendäre G-Klasse mit einem teuren Anorak gekreuzt und will damit ein Kunstwerk geschaffen haben.

(Bild: kmm)

Es ist natürlich nicht irgendein Anorak, sondern die in gewissen Kreisen bekannte Pufferjacke von Moncler. Wir reden hier von einer Welt, die wegen der Sanktionen gegen Russland etwas ärmer an potentiellen Käufern geworden ist.

Ihren großen Auftritt hatte das „Project Mondo G“ auf der Moncler Genius Show während der London Fashion Week. Inszeniert wurde sie in einer Art gefrorenen Endzeit-Welt, die man als Erde nach der Apokalypse oder als neu zu besiedelnden Planeten interpretieren könnte. Nach der Klimaerwärmung ist vor der Eiszeit. Mit Moncler als Gastgeber trat Mercedes-Benz im Line-up mit Marken und Künstlern wie Alicia Keys, Pharrell Williams, Adidas Originals, FRGMT, Salehe Bembury, Palm Angels oder ROC NATION von Jay-Z auf.

Tatsächlich soll der Jacken-Geländewagen den Weg ebnen für ein ambitioniertes Kooperationsmodell als Plattform für Co-Creation in Branchen wie Kunst, Technologie, Sport, Musik und Design. Das Thema „Art of Imagination“ soll dabei für eine inspirierende Botschaft stehen, heißt es seitens Mercedes: Sie fordere dazu auf, große Träume zu verwirklichen und eigene Schritte zu wagen, unbekannte Wege zu gehen, das Unmögliche in Reichweite zu bringen und grenzenlos Neues zu entdecken.

Auf 4,6 Meter Länge, 2,8 Meter Höhe, 3,4 Meter Breite (mit Rädern) und mit 2,5 Tonnen Gewicht soll das Project Mondo G die charakteristischen Merkmale der G-Klasse mit der stilprägenden Moncler-Pufferjacke vereinen, als Kontrast zwischen der kantigen Karosserie und den weichen, fließenden Linien des gesteppten Textils.

(Bild: Mercedes-Benz, Krone KREATIV)

„Die Zusammenarbeit mit Moncler hat uns dazu inspiriert, eine wahre ikonische Skulptur auf Rädern zu kreieren: Unser Project Mondo G ist ein sehr auffallendes Design-Statement. Basierend auf unserer Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit verschmilzt dieses Kunstwerk extrem kontrastierende Formen und Oberflächen miteinander: hochglänzende Materialien mit einem gebrauchten Patina-Look; die starke Geometrie der G-Klasse mit organischen Formen der Moncler Pufferjacken. Zwei starke Luxusmarken bieten ein außergewöhnliches neues Erlebnis, indem sie Automobil- und Modewelt in einem Kunstwerk vereinen. Durch die überdimensionale und übertriebene Formensprache ist es polarisierende Kunst, um neue Impulse und Trends zu setzen“, sagt Mercedes-Design-Chef.

Die G-Klasse hat schon einen langen Weg hinter sich. 1979 eingeführt war sie einerseits als geländegängiges Fortbewegungsmittel mit Freizeitcharakter und andererseits für den harten Alltagseinsatz beispielsweise im industriellen oder kommunalen Bereich konzipiert. Im Lauf der Jahrzehnte hat sich die Design-Ikone zum Lifestyle-Objekt entwickelt, das als solches nun gewissermaßen mit der Moncler-Zusammenarbeit geadelt wird.

Ein Reißverschluss als riesiges Augenzwinkern (Bild: Mercedes-Benz)
Ein Reißverschluss als riesiges Augenzwinkern

Der überdimensionale Reißverschluss längs über das ganze Dach ist allerdings ein Hinweis darauf, dass man das G-fährt vielleicht doch nicht ganz so ernst nehmen sollte. Ein neues Cabrio-Konzept wird er nicht ankündigen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele