Drogenpaket abgefangen

Verstorbener Freund wurde zu Bauernopfer

Vorarlberg
03.02.2023 09:30

Ein abgefangenes Drogenpaket wurde zum Stolperstein für einen Oberländer (36), der sich am Landesgericht Feldkirch verantworten musste. Im Prozess am Donnerstag fand er aber keine wirklich glaubwürdigen Ausreden. 

Dreizehn Einträge im Strafregister, die meisten wegen Körperverletzung, drei wegen Suchtmittel. Bei einer neuerlichen Verurteilung steht der Widerruf zweier bedingter Haftstrafen in Höhe von 22 Monaten im Raum. Die Karten stehen also schlecht für den 36-jährigen Wiederholungstäter aus dem Oberland. Denn im Juni 2021 fängt die Kripo im Frankfurter Postzentrum ein an den Angeklagten adressiertes Drogenpaket mit 400 Gramm Amphetaminen ab. Bei einer Hausdurchsuchung stellen sie weitere 15 Gramm der Droge sowie Cannabiskraut sicher.

Und obwohl gegen den Mann ein Waffenverbot besteht, wird die Kripo auch in diesem Punkt fündig. Neben einem Bajonett ist der Beschuldigte auch noch im Besitz mehrerer Messer. Was der Arbeitslose auch einräumt. Nur in der Sache mit der Drogenpost interveniert er: „Also das war so. Ich wollte meinem Kumpel einen Gefallen tun und habe ihm daher erlaubt, das Drogenpäckchen an mich zu adressieren.“

Falscher Todeszeitpunkt
Auf Nachfrage der Richterin nach dessen Personalien und Adresse hakt die Anwältin ein und eröffnet, dass der etwaige Zeuge mittlerweile verstorben sei. Und zwar angeblich circa zwei Monate, nachdem das Päckchen abgefangen wurde. Worauf die Staatsanwältin nach der Todesanzeige googelt und feststellt, dass der Mann knapp zwei Monate, bevor das Paket abgefangen wurde, verstorben war.

Laut Staatsanwältin der Versuch, den Verstorbenen zum Bauernopfer machen zu wollen. Das nicht rechtskräftige Urteil: 18 Monate Haft, dazu der Widerruf der Bedingten. Macht in Summe drei Jahre und vier Monate.

Chantal Dorn
Chantal Dorn
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
1° / 4°
Schneeregen
2° / 5°
Schneeregen
4° / 7°
starker Regen
3° / 7°
Regen



Kostenlose Spiele