„Krone“-Kommentar

Wohin geht die Reise 2023?

Kolumnen
02.02.2023 11:06

Meist wird zu Beginn des Jahres die Entscheidung gefällt, denn Frühbucher sparen dann beim Urlaub bis zu 40 Prozent, für Kinder gibt es besonders attraktive Tarife. Wer länger wartet, muss nehmen, was übrig bleibt - und das zu teureren Preisen. Laut Ruefa-Reisekompass wollen 89 Prozent der Österreicher heuer verreisen, das Urlaubsbudget wird mit 1700 € pro Person beziffert. Badeurlaub belegt Platz eins, Erholung und Entspannung stehen hoch im Kurs.

Das passt zu einem neuen Trend, der sich „Schlaftourismus“ nennt. Endlich einmal zur Ruhe kommen, sich ausschlafen und das machen, was im Alltag zu kurz kommt. Die Conclusio: Der ideale Urlaub findet also im Bett statt ...

Sonst eröffnet die Ruefa-Studie nichts besonders Neues - Städte- und Wellness-Urlaub sind wieder mehr nachgefragt, ebenso Kreuzfahrten, die aufgrund großer Kapazitäten und günstiger Angebote wieder zunehmen. Italien ist weiterhin im Sommer das Lieblingsreiseland im Ausland, gefolgt von Kroatien, Deutschland, Griechenland, Spanien; die Türkei legt zu - auch aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Auf der Fernstrecke führen die USA, aber prinzipiell steigen die Österreicher noch immer lieber ins Auto als ins Flugzeug. 71 Prozent der Österreicher bleiben laut Ruefa-Reisekompass der Heimat treu und werden ihren Urlaub hierzulande verbringen.

Egal, wo und wann, die „Krone“ wünscht Ihnen schöne, erholsame Urlaubstage - und schlafen Sie gut!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele