WM-Generalprobe wartet

ÖSV-Team: „Mr. Konstanz“ sucht noch den Ausreißer

Wintersport
01.02.2023 05:36

In allen vier Disziplinen in den Top-10? Gelang in dieser Saison keinem Athleten außer Marco Schwarz. „Mr. Konstanz“ sucht aber noch den Ausreißer. Eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Philipp Scheichl.

Der Vielfahrer hat schon 19 Rennen in den Beinen, damit nach Alexis Pinturault (21) und Loic Meillard (20) die meisten aus der Ski-Elite. „Körperlich geht es mir sehr gut. Ich habe schon im Sommer gewusst, dass es eine intensive Saison wird - da habe ich im Konditraining richtig Gas gegeben.“ Zahlt sich aus. Wenngleich Schwarz sehr konstant ist, elfmal in die Top-10 fuhr, die großen Ausreißer nach oben aber (noch) vermissen lässt.

So steht bislang erst ein Podestplatz zu Buche, Rang drei im Riesentorlauf in Schladming. Weniger gut liefen die Slaloms in der Heimat: In Kitzbühel nach schwerem Fehler nicht für den zweiten Lauf qualifiziert, in Schladming in der Entscheidung eingefädelt. „Da habe ich voll attackiert, nur so geht es im Slalom“, meint der Kärntner.

Volle Attacke gilt auch für die WM-Generalprobe am Samstag in Chamonix, wo er vor zwei Jahren Dritter wurde - sein bis dato letztes Podest in einem Slalom. „Der Hang ist wegen seiner Flachpassagen auf den ersten Blick nicht übertrieben schwer. Aber es ist schwer, dort schnell zu sein.“ Schnell, also direkt nach dem Rennen, geht es dann weiter in Richtung Courchevel. Wo der WM-Spezialist (fünf Medaillen) Starts in zumindest vier Disziplinen eingeplant hat, er am Dienstag den Titel in der Kombination verteidigen will. Für Müdigkeit ist da kein Platz.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele