Ersatzmann im Glück

Keine WM-Minute gespielt, dennoch der große Sieger

WM 2022
06.12.2022 12:13

Er hat nicht eine Minute bei der WM gespielt, und doch durfte sich der australische Mittelfeldspieler Cameron Devlin über ein Top-Souvenir freuen: Denn nach dem Achtelfinalmatch der Socceroos tauschte Devlin mit Argentiniens Superstar Lionel Messi die Trikots. In diesem Match hat Messi nicht nur ein Tor geschossen, sondern auch sein 1000. Pflichtspiel als Profi gespielt. Ein T-Shirt, das also auch eine Wertanlage sein kann, wenn man manche Auktionserlöse sieht.

„Ich bin aufs Feld gegangen, habe die Burschen zuerst getröstet und dann Messis Hand geschüttelt“, sagte Devlin nach seiner Ankunft auf dem Flughafen in Sydney. Niemand habe etwas zu Messi gesagt. „Da hab ich mein Glück versucht und er sagte: ‘Ich sehe dich drinnen‘.“ Der Moment wurde zudem auch auf Video aufgezeichnet.

„Ich war überrascht, dass er mein Trikot überhaupt genommen hat“
„Ich wollte den anderen Burschen zuerst die Möglichkeit geben, keiner hat es gemacht, also dachte ich mir, warum nicht?“, sagte der 24-jährige Spieler in Diensten von Heart of Midlothian in der schottischen Topliga. „Ich weiß nicht, ob mein Shirt irgendwo in der Garderobe geblieben ist, aber ich war überrascht, dass er meines überhaupt genommen hat.“

Er wird das Messi-Trikot zu Hause in Ehren halten, sein Vater wird darauf schauen. „Ich glaube, er wird es mich nicht mehr angreifen lassen“, scherzte Devlin.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele