Freundin behauptet:

Harry und Meghan ohne echte Versöhnung abgereist

Royals
21.09.2022 14:47

Eine Freundin von Herzogin Meghan hat enthüllt, dass „auf beiden Seiten“ Anstrengungen unternommen wurden, um den Riss zwischen den Sussexes und der königlichen Familie zu kitten - aber es habe keinen Durchbruch gegeben und Prinz Harry und Herzogin Meghan seien nach dem Begräbnis der Queen ohne Versöhnung abgereist. Es wird zumindest angenommen, dass der jüngere Sohn und seine Frau Großbritannien bereits verlassen haben, um so schnell wie möglich zu ihren Kindern Archie (3) und Lilibet (1) in die USA zurückzukehren.

Prinz Harry und Meghan Markle kehren nach Kalifornien zurück, „ohne dass ein Friedensabkommen geschlossen wurde“, das behauptet die CBS-Moderatorin Gayle King, die als enge Freundin der Sussexes gilt. Sie erklärte, dass „auf beiden Seiten Anstrengungen unternommen wurden“, um das Zerwürfnis zu heilen, aber es bleibe abzuwarten, ob es zu einer echten Versöhnung gekommen ist. „Beide Seiten haben sich bemüht, die Sache irgendwie wieder in Ordnung zu bringen“.

„Immer Dramen“ in großen Familien
Die CBS-Moderatorin war wegen der Beerdigung der Königin in London und sagte, dass die „Turbulenzen“, die durch den Megxit und das Interview der Sussexes mit Oprah Winfrey verursacht wurden, nicht gelöst wurden, berichtet die „Daily Mail“.

Sie räumte ein, dass es keine Annäherung gegeben habe, und fügte hinzu: „In großen Familien gibt es immer Dramen, immer Turbulenzen. Es bleibt abzuwarten - werden sie sich näher kommen oder werden sie sich auseinander leben? Ich habe keine Ahnung, ich habe keine Insider-Informationen darüber, aber ich kann Ihnen eines sagen: Es war schön zu sehen, dass Harry mit seiner Familie zusammen ist“.

„Zerbrechlicher Waffenstillstand“
Zwar haben die Prinzen Harry und William gemeinsam mit ihrem Vater Prinz Charles um die Queen getrauert und sich auch Seite an Seite gezeigt, aber es sei ein „zerbrechlicher Waffenstillstand“ gewesen und es müsse sich erst zeigen, ob dieser hält, sollten Prinz Harrys Memoiren Ende des Jahres erscheinen.

Gayle King freundete sich mit Meghan und Harry an, nachdem sie ihnen von Oprah Winfrey vorgestellt worden war, und nahm an der Babyparty der Herzogin teil, die von Serena Williams und Amal Clooney organisiert wurde. In den US-Medien gilt sie als eine der wichtigsten Verbündeten des Paares, schreibt die „Daily Mail“.

Zweifel an Brief von Meghan
Den Abend der Beerdigung am Montag haben Harry und Meghan dem Bericht zufolge im Frogmore Cottage in Windsor verbracht. Es wird angenommen, dass sie bereits nach Kalifornien zurückgereist sind, wo sie mit ihren Kindern, die sie zwei Wochen nicht gesehen haben, leben.

Berichte, wonach Herzogin Meghan ihrem Schwiegervater König Charles in einem Brief um eine Audienz für eine Aussprache vor ihrer Abreise gebeten habe, werden angezweifelt. Royal-Insider erklärten, dass es ein unpassender Zeitpunkt wäre. Der König war nach dem Tod seiner Mutter tagelang im Dauereinsatz und habe sich nun nach Birkhall in Balmoral zurückgezogen, um zu trauern.

Außerdem hat er während der turbulenten Tage nach dem Tod der Queen gezeigt, dass er sehr an einer Aussöhnung mit seinem Sohn und seiner Schwiegertochter interessiert ist.

König Charles wirkte bei der Prozession durch London tieftraurig. (Bild: AP)
König Charles wirkte bei der Prozession durch London tieftraurig.

Friedensangebote des Königs
In seiner ersten Rede als König hatte der 73-Jährige seine Liebe für Meghan und Harry betont und gesagt: „Ich will auch meine Liebe zu Harry und Meghan zum Ausdruck bringen, die sich weiterhin ein Leben in Übersee aufbauen.“

(Bild: APA/AFP/POOL/Ian Vogler)

Außerdem durfte der Afghanistan-Veteran Harry bei einer Totenwache für die Queen am Samstagabend auf Wunsch seines Vaters Uniform tragen, obwohl er mit dem Rückzug aus dem Königshaus seine militärischen Dienstgrade abgeben musste. Einziger Wermutstropfen: Von seiner Uniform waren die Initialen „ER“ von Queen Elizabeth entfernt worden. Diese und die geflochtenen Zierschnüre, dürfen nur vom Adjutanten des Herrschers getragen werden, eine Rolle, die Prinz Harry 2021 abgenommen wurde. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele