15.07.2022 10:57 |

„Keine Allüren“

Richard Lugner trauert um „tolle“ Ivana Trump

Nach dem überraschenden Tod von Ivana Trump herrscht auch in der heimischen Promiszene Trauer. Schließlich war die Ex-Frau des ehemaligen US-Präsidenten mehrfach zu Besuch und gern gesehener Gast in Österreich. Tiefe Betroffenheit herrscht unter anderem bei Baulöwe Richard Lugner (89).

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war im Jahr 1994, als Ivana Trump Stargast auf dem weltberühmten Opernball in Wien war und sich amüsierte. Damals besuchte sie den Ball der Bälle gemeinsam mit Baulöwe Richard Lugner (89). Der schwärmt heute noch von ihr: „Ivana Trump war ein toller Gast ohne Allüren und vor allem pünktlich. Sie hat mich damals schon auf der Gangway zum Flugzeug begrüßt. Das werde ich nicht vergessen.“ Sie soll den Bauherrn damals umgerechnet 35.000 Euro gekostet haben.

„Wir hatten noch ab und zu Kontakt und sie hat mich sogar zu einem Abschiedsfest von Donald Trump auf seinem Landsitz eingeladen. Leider bin ich nicht hingefahren“, so Richard Lugner zur „Krone“.

Trump in Österreich im Dienst der guten Sache
Ivana Trump folgte aber auch der Einladung von Gery Keszler (58) zum Life Ball und stellte sich für ihn in den Dienst der guten Sache.

„Ich bin über das Ableben von Ivana Trump sehr betroffen. Sie war einer der freundlichsten und höflichsten Gäste am Life Ball. Ich durfte sie aber schon vorher als Model von Thierry Mugler in sehr jungen Jahren kennenlernen. Ikonenhaft war ihre Frisur, witzig ihr tschechisches Englisch und herzlich ihr Blick und ihre Stimme. R.I.P. Ivana!“, so Gery Keszler in einer ersten Stellungnahme zur „Krone“.

Die gebürtige Tschechin Ivana Trump wurde als erste Ehefrau des späteren US-Präsidenten Donald Trump bekannt. Das ehemalige Model und der damalige Immobilienmogul wurden in den 1980er-Jahren Teil der New Yorker High Society, ehe sie sich in den 1990er-Jahren unter großem öffentlichen Aufsehen scheiden ließen und Trump seine zweite Frau Marla Maples heiratete.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)