24.05.2022 10:02 |

1120 Quadratmeter groß

Magenta eröffnet neues Rechenzentrum in Graz

Magenta Austria hat am Montag ein neues Rechenzentrum am Standort Graz, in das ein zweistelligen Millionen-Euro-Betrag investiert wurde, eröffnet: Auf 1120 Quadratmetern Fläche werden 380 Serverschränke mit einer Leistung von bis zu 3,6 Megawatt betrieben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Infrastruktur öffne neue Möglichkeiten wie zusätzliche Kapazität bei Gigabit-Internet, 5G-Mobilfunk und HD-Fernsehen, von denen Magenta-Kunden in der Steiermark und in den südlichen Bundesgebieten profitieren sollen.

„Digitale Hauptschlagader“
Für Geschäftskunden will man auch Rechenzentrumsflächen bereitstellen, hieß es in einer Aussendung am Montag. Beim Bau der „digitalen Hauptschlagader“ wurden Grabungsarbeiten für das Verlegen von Datenleitungen durchgeführt.

Damit sollen nun bis zu 2000 neue Grazer Haushalte und Betriebe an das Glasfaserkabelnetz von Magenta Telekom angeschlossen werden. Derzeit versorge man rund 136.000 Haushalte und Betriebe in Graz und Umgebung über Glasfaser.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol