18.05.2022 07:03 |

Unfallkrimi in Villach

Doppelmord: Sahen die Opfer den Tod kommen?

Der mutmaßliche Doppelmord von Villach gibt weiter Rätsel auf: Gutachten sollen klären, warum die Opfer keine Chance hatten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Bub wurde nur fünf Jahre alt. Er starb am 29. Jänner, als eine Lenkerin in Villach mit ihrem Auto auf den Buben und seine Mama (43) zufuhr - gezielt, was die Frau unter den schrecklichen Verdacht des Doppelmordes bringt. Wie weit sind die Ermittlungen gegen die Lenkerin in den knapp vier Monaten gediehen?

Warten auf Gutachten
„Das gerichtsmedizinische Gutachten ist noch ausständig“, so Staatsanwalt Markus Kitz. „Zu klären ist, von welcher Seite die Opfer getroffen und getötet wurden.“ Möglich wäre es, dass Bub und seine Mama sahen, dass der Wagen der Frau auf sie zuraste! Ein Kfz-Experte hatte beispielsweise festgestellt, dass die 37-Jährige blitzschnell auf 50 km/h beschleunigt hatte, ehe sie ihre beiden Opfer überfuhr.

Suche nach Motiv
Was könnte die mutmaßliche Mörderin zu der Wahnsinnstat getrieben haben? Eifersucht auf ihren Ex-Mann, den Vater des Kindes? Gerichtspsychiater Peter Hofmann soll, wie berichtet, näheres über die Gemütslage der Frau ans Licht bringen.

Dafür wurde die Frau von der Justizanstalt Klagenfurt nach Wien überstellt, damit sich Hofmann ausführlich mit der zuvor unbescholtenen Angestellten beschäftigen konnte. Hofmann wird gerne für große Fälle in Kärnten engagiert, um über Zurechnungsfähigkeit und Gefährlichkeitsprognose zu entscheiden. Unter anderem untersuchte er die berüchtigten Hexen von Villach....

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)