14.05.2022 12:55 |

Skelett-Auktion in USA

„Raptor“ für zwölf Millionen Dollar versteigert

Ein Skelett der Dinosaurier-Art Deinonychus antirrhopus hat bei einer Versteigerung in den USA 12,4 Millionen Dollar (knapp zwölf Millionen Euro) eingebracht. Damit überstieg der Preis der vom Auktionshaus Christie‘s angebotenen und etwa 110 Millionen Jahre alten Knochen die Erwartungen von vier bis sechs Millionen Dollar deutlich.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Saurier hat dabei auch einen großen Bruder in Hollywood: Nach dem Vorbild des im US-Bundesstaat Montana gefundenen Sauriers gestalteten die Macher des Erfolgsfilms „Jurassic Park“ den „Velociraptor“.

Deinonychus war jedoch wesentlich kleiner als der blutrünstige Blockbuster-Dino. Das nun versteigerte Skelett des Fleischfressers misst zwar wegen des langen Schwanzes über drei Meter, ist aber nur 1,58 Meter hoch.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol