560 PS stark

Polizeiboot „Wenia“ verstärkt die Flotte zu Wasser

Das neue Polizeiboot, das die Donau und andere Gewässer in Wien sicherer machen soll, hört auf den Namen „Wenia“. Innenminister Gerhard Karner (ÖVP), Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Dompfarrer Toni Faber und Polizeipräsident Gerhard Pürstl haben das neue Boot am Dienstag getauft, das eigens für den nautischen Dienst bei der Polizei gebaut wurde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Boot ist zehn Meter lang, verfügt über zwei Dieselmotoren mit 560 PS und ist bis zu 56 km/h schnell. Das Boot ist dank Flussradar, Echolot und Wärmebildtechnik ganzjährig einsatzbereit, auch bei Hochwasser und Eistreiben.

Neben der „Wenia“ gibt es noch zwei baugleiche Boote, die auf der Donau in Niederösterreich und in Oberösterreich stationiert sind. Insgesamt sind bei der Polizei österreichweit 44 Boote im Einsatz.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)