28.04.2022 17:07 |

Downsizing fürs Klima

Mercedes-AMG C 43 muss mit 4 Zylindern auskommen

Die 2021 neuaufgelegte C-Klasse feiert nun auch als Performance-Version C 43 4Matic ihr Comeback. Sowohl Limousine als auch die Kombiversion T-Modell sind in der AMG-Einstiegsvariante erhältlich. Statt wie bisher drei Liter Hubraum und sechs Zylinder gibt es künftig nur noch zwei Liter und vier Zylinder. Das 48-Volt-Mildhybrid-System, eine Zweistufen-Einspritzung sowie ein elektrischer Abgasturbolader kompensieren dieses Downsizing nominell.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der letzten Ausbaustufe leistete der C 43 390 PS. Im Fall des neuen Vierzylinders sind es 408 PS, die mit dem E-Boost des Startergenerators zumindest zeitweilig noch um 10 kW/14 PS steigen. Kombiniert ist das Aggregat mit der neunstufigen AMG-Speedshift-Automatik und dem heckbetonten Allradantrieb 4Matic, der im Verhältnis 31 zu 69 Prozent seine Kraft zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt.

Die Limousine schafft damit den Sprint auf 100 km/h in 4,6 Sekunden, das T-Modell benötigt wie die Limousine der Vorgänger-Generation eine Zehntelsekunde mehr. 250 km/h markieren wie bisher das obere Limit. Wird das Driver’s Package bestellt, steigt das Topspeed-Limit auf 265 km/h. Der Spritverbrauch beträgt 8,7 l/100 km, rund einen halben Liter weniger als früher.

Allradlenkung und Adaptivdämpfer
Besonderheiten des neuen C 43 sind eine serienmäßige Hinterachslenkung sowie das „Ride Control“-Stahlfeder-Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung. Letztere sorgt für eine große Spreizung zwischen sportlicher Fahrdynamik und Mercedes-typischem Langstreckenkomfort. Hier kann der Fahrer zwischen den Einstellungen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ wählen. Die sportlichen Fahrprogramme zeichnen sich unter anderem durch Zwischengasfunktion und eine sportliche Schaltcharakteristik aus.

Optische Besonderheiten des C 43 sind 18-Zoll-Räder, ein Kühlergrill mit vertikalen Streben, Flics, große Lufteinlässe, Seitenschweller sowie ein Heck in Diffusoroptik, das zwei runde Doppelrohblenden integriert. Innen gibt es AMG-Sitze mit roten Ziernähten sowie rote Sicherheitsgurte. Das Sportlenkrad mit Nappaleder ist unten abgeflacht und mit Schaltpaddles ausgestattet. (SPX)

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol