15.04.2022 15:52 |

Petition gestartet

Lebensmittelhandel fordert Ende der Maskenpflicht

Während die Maskenpflicht im nicht lebensnotwendigen Handel (z.B. Mode) morgen fällt, wird sie unter anderem in Lebensmittelgeschäften und Drogeriemärkten beibehalten. Dieses Vorgehen stößt auf Unverständnis der Branchenvertreter, die am Freitag eine Online-Petition zum Ende der Maskenpflicht gestartet haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es ist nicht nachvollziehbar, dass die Maskenpflicht ab morgen zwar in fast allen Lebensbereichen - auch im übrigen Handel - fallen wird, aber nicht im Lebensmittelsektor“, kritisierte WKÖ-Spartenobmann Christian Prauchner in einer Aussendung. Der Lebensmittelhandel sei kein Corona-Hotspot. Daher hätten auch fast alle europäischen Länder wie Schweden, Deutschland, Frankreich und Großbritannien die Maskenpflicht in allen Geschäften abgeschafft. 

Zitat Icon

Es braucht endlich eine Gleichstellung aller Handelsmitarbeitenden.

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will

In Österreich müssen laut Branchenvertretern mehr als 130.000 Beschäftigte im lebensnotwendigen Handel seit mittlerweile zwei Jahren fast durchgehend mit Maske arbeiten. Das wird vorerst auch noch so bleiben, zumindest bis 8. Juli, wie Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) gestern ankündigte. Die Belastung der Mitarbeiter gehe damit trotz steigender Temperaturen und sinkender Fallzahlen weiter. „Die Beschäftigten im lebensnotwendigen Handel leisten seit Beginn der Corona-Pandemie tagtäglich Außergewöhnliches. Jetzt haben sie eine Atempause verdient. Wir fordern das sofortige Ende der Maskenpflicht für alle Beschäftigten im österreichischen Handel. Es braucht hier endlich eine Gleichstellung aller Handelsmitarbeitenden, die Fortführung dieser Diskriminierung ist epidemiologisch nicht länger argumentierbar“, sagte Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

Maske freiwillig tragen
Er startete am Freitag eine Online-Petition für ein branchenweites Ende der Maskenpflicht. Mitarbeiter sowie Kunden, die sich damit sicherer fühlen, sollen laut Will freiwillig eine Maske tragen. Bisher (Stand: 15. April, 15.46 Uhr) haben elf Personen unterschrieben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)