Wollten Mutter helfen

Eigene Kinder gewürgt, gebissen und bedroht

Am Sonntagvormittag um 10.15 Uhr soll ein 43-jähriger nordmazedonischer Staatsbürger in Wien-Ottakring seine 41-jährige Ehefrau attackiert haben. Daraufhin sollen die drei gemeinsamen Kinder (16 bis 21) laut Polizei der Mutter zu Hilfe gekommen sein. Dabei soll der 43-Jährige seine eigenen Kinder gewürgt, gebissen und mit einem Messer bedroht haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Durch einen Faustschlag konnte der Tatverdächtige für kurze Zeit aufgehalten werden. Er wurde dabei verletzt.

Als die Polizei vor Ort eintraf, um ihn aus der Wohnung zu weisen, weigerte sich der mutmaßliche Täter zu gehen und attackierte die Polizisten. Dabei versuchte er einem der Beamten ins Gesicht zu schlagen. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und befindet sich aktuell in Haft. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. 

Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Sorgentelefon der österreichischen Kinderschutzzentren (0800/201440) sowie „Rat-auf-Draht“ (147) sind 24-Stunden besetzt und bieten Hilfe und Beratung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)