Fahndung läuft

Schüsse in Gemeindebau: Polizei ist Täter auf Spur

Die Wiener Polizei ist bei ihren Ermittlungen nach dem Tod eines 38 Jahre alten Mannes in einer Wohnung im Bezirk Favoriten dem mutmaßlichen Täter einen Schritt nähergekommen. Der Mann steht im Verdacht, am Mittwochabend das Opfer mit Schüssen niedergestreckt zu haben. Es starb kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 38 Jahre alte Mann wurde am Mittwochabend in einer Wohnung in der Troststraße schwerst verletzt und erlag kurze Zeit später im Spital seinen erlittenen Schussverletzungen. Er war mehrfach in die Brust getroffen worden. Der Schütze ergriff nach der Tat die Flucht.

Zum Tatzeitpunkt hatte sich noch ein weiterer Mann in der Wohnung aufgehalten. Er soll sich vor dem Täter versteckt haben und alarmierte hinterher die Polizei. Der Zeuge hat mittlerweile den mutmaßlichen Ablauf der Tat genau geschildert. Da es sich dabei um Täterwissen handle und der Verdächtige auf der Flucht ist, gaben die Behörden dazu noch nichts bekannt.

Keine Angaben lagen zunächst auch über das Verhältnis des mutmaßlichen Schützen zum Opfer vor, bedeckt hielten sich die Ermittler ebenso hinsichtlich der Hintergründe der Tat.

Ermittler kennen Namen
Die Erhebungen wegen Mordverdachts laufen seit Mittwoch auf Hochtouren. Mittlerweile konnte die Exekutive den flüchtigen
Verdächtigen namentlich ausforschen. Nach dem 34-jährigen türkischen Staatsbürger wird gefahndet, so Polizeisprecher Christopher Verhnjak am Freitag zur APA. Allerdings nicht nur im In-, sondern mittlerweile auch im Ausland, wie er erklärte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)