Burnout-Prophylaxe

Paternion: Haus für Körper, Geist & Seele

Kärnten
22.02.2022 17:03

Ein Haus für ganzheitliches Wohlbefinden und Burnout-Prophylaxe entsteht derzeit in der Gemeinde Paternion. Mehrere Experten haben sich zusammengefunden und werden dort beraten, Vorträge sowie Workshops abhalten und einiges mehr. Initiatorin des Zentrums ist Beraterin Sandra Jug. Die 50-Jährige will mit ihrer Arbeit Menschen vor dem „Ausbrennen“ bewahren.

Sandra Jug ist Lebens- und Sozialberaterin und weiß, wovon sie spricht, wenn es ums Thema Burnout geht. „Ich selbst habe jahrelang an dieser Krankheit gelitten. Es ist ein langer Prozess, da wieder herauszukommen. Ich habe es aber geschafft“, erzählt die 50-Jährige, die sich seither auf dieses Thema spezialisiert hat.

Beraterin Sandra Jug (50) war selbst betroffen. (Bild: Elisa Aschbacher)
Beraterin Sandra Jug (50) war selbst betroffen.

Mit ihrem Zentrum, das derzeit in Paternion entsteht, will die Expertin anderen helfen, es gar nicht bis zur totalen Erschöpfung kommen zu lassen. „Bei uns geht es um Prophylaxe – um Vorbeugung – darum, sich kennenzulernen, seine Grenzen zu erkennen, zu lernen, achtsam und gelassener zu leben“, erklärt die Paternionerin, die sich auch andere fachkundige Partner mit ins Boot geholt hat. „Es steht die Ganzheitlichkeit im Mittelpunkt, daher spielen auch Bewegung, Physiotherapie, Meditationen, aber auch Vorträge, Beratungen, Ernährung, Mediation, Supervision und vieles mehr eine wesentliche Rolle“, erklärt Jug weiter.

Eröffnung im Herbst 2022
Der Bau des Hauses soll im Sommer fertiggestellt sein. „Die Räume bestehen großteils aus Holz - auch das hat einen Sinn“, verrät die Betreiberin, die auch Online-Trainings anbieten möchte. „Zudem steht eine App auf meiner Agenda“, ergänzt die Beraterin. Schon im kommenden Herbst sollen die ersten Workshops und Vorträge abgehalten und Termine gebucht werden können.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele