Programm präsentiert

„Herbstgold“-Festival mit Hollywood-Star Malkovich

Burgenland
21.02.2022 17:30
„Leidenschaft“ – ganz im Zeichen dieses Mottos steht das „Herbstgold“-Festival in Eisenstadt. Ab 11. September erwartet das Publikum ein Klassik-Programm voller Emotionen. Mittendrin Kulturgrößen wie Cornelius Obonya und Juan Diego Flórez. Hollywood-Star John Malkovich liest Kritiken über Komponisten von einst.

„Bis auf wenige Karten war 2021 alles verkauft“, zog Esterházy-Chef Stefan Ottrubay trotz Corona-Krise positive Bilanz. Bis zum Auftakt „Herbstgold 2022“ soll das neue Hotel auf dem Schlossplatz fertig sein, kündigte er an: „Alles im Zeitplan.“

Ottrubay, Rachlin und Doskozil präsentierten das „Herbstgold“-Festival im Wiener MuseumsQuartier. Ihre Botschaft: „Kommen Sie nach Eisenstadt!“ (Bild: Grammer Karl)
Ottrubay, Rachlin und Doskozil präsentierten das „Herbstgold“-Festival im Wiener MuseumsQuartier. Ihre Botschaft: „Kommen Sie nach Eisenstadt!“

Nicht der Ton, sondern die Leidenschaft macht die Musik. Voller Emotionen steckt das Programm, das bis 25. September einen Höhepunkt nach dem anderen verspricht. Ganz dem Motto folgt Ehepaar Carolin Pienkos und Cornelius Obonya. Das Regieduo bringt das frühe Mozart-Singspiel „Bastien und Bastienne“ auf die Bühne. Mit 12 hat es Wolfgang Amadeus komponiert, ein kindliches Vorwerk der Oper „Così fan tutte“.

Zitat Icon

In Corona-Zeiten sendet Mozarts Frühwerk über zwei junge Liebende das Signal aus, dass man es mit Leidenschaft sehr weit schaffen kann.

Cornelius Obonya, Schauspieler und Regisseur

Im Haydnsaal wartet ein Programm voller Emotion. (Bild: Josef Siffert)
Im Haydnsaal wartet ein Programm voller Emotion.

Der „Herbstgold“-Bogen spannt sich von Intendant, Violinist und Dirigent Julian Rachlin über Tenor Juan Diego Flórez, Valery Gergiev und das Mariinsky Orchester bis zu Stermann & Grissemann. John Malkovich liest am 24. September in Englisch aus „The Music Critic“ – harte Kritiken, die einst große Komponisten in tiefe Depression stürzten. Detail am Rande: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil verriet, dass es ab 2023 ein eigenes Landesorchester geben wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
22° / 31°
wolkig
19° / 30°
wolkig
21° / 31°
wolkig
22° / 31°
wolkig
21° / 30°
wolkig



Kostenlose Spiele