25.01.2022 08:45 |

„Vorübergehend“

Sicherheitslücke: „Dark Souls“-Server abgeschaltet

Nach Berichten über eine schwere Sicherheitslücke im Online-Modus seiner Action-Rollenspiel-Serie „Dark Souls“ hat Publisher Bandai Namco die Server „vorübergehend“ vom Netz genommen. Die Lücke soll es Angreifern ermöglichen, die Kontrolle über fremde Computer zu übernehmen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im offiziellen „Dark Souls 3“-Account auf Twitter hieß es, die Server seien „vorübergehend deaktiviert worden, damit das Team die jüngsten Berichte über ein Problem mit den Online-Diensten untersuchen kann“: „Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten“.

Betroffen sind demnach die Player-versus-Player-Server der PC-Versionen von „Dark Souls 3“, „Dark Souls 2“ und „Dark Souls: Remastered“, sodass Gamer in den Titeln nicht mehr miteinander spielen können. Konsolenspieler sind von der Abschaltung nicht betroffen.

Twitch-Streamer unterbrochen
Obwohl der genaue Grund für diese nicht genannt wurde, folgte sie auf eine Reihe von Berichten über eine schwerwiegende Sicherheitslücke im Code des Spiels, die es einem bösen Akteur ermöglichen könnte, Programme aus der Ferne auf fremden PCs auszuführen.

Die Sicherheitslücke wurde laut BBC bekannt, als sie offenbar dazu benutzt wurde, einen Twitch-Streamer zu unterbrechen. Dabei stürzte sein Spiel ab und es wurde angeblich ein Text-to-Speech-Programm ausgeführt, das seine Fähigkeiten im Spiel kritisierte. Microsoft PowerShell, ein Programm zum Ausführen von Code auf einem Computer, habe sich dann von selbst anstelle des Spiels geöffnet, hieß es.

Angaben dazu, wann die Server für PC-Spieler wieder online gehen, machte Bandai Namco nicht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol