Eine Million Euro

Geldspritze für ein sicheres Fest in Altenheimen

Auch über Weihnachten gelten in den Alten- und Pflegeheimen in Oberösterreich weiter die aus dem Lockdown bekannten Regeln. Um an diesen Tagen ein funktionierendes Besuchermanagement sicherzustellen und die Mitarbeiter zu entlasten, stellt das Land Oberösterreich eine Million Euro zur Verfügung.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

An den Weihnachtsfeiertagen strömen meist viele Besucher in die Alten- und Pflegeheime des Landes, um ihren Liebsten ein frohes Fest zu wünschen und Zeit zu schenken. Mehr Besucher bedeutet in der aktuellen Situation auch, dass man mehr Personal braucht, um alle Corona-Regeln kontrollieren und einhalten zu können. Am Freitag präsentierte die Bundesregierung die gelockerten Regeln über die Weihnachtsfeiertage – die Heime kamen darin nicht vor. Dem Vernehmen nach bleiben diese auch gleich streng – die genaue Verordnung gibt’s aber erst am Montag.

Zitat Icon

Einem sicheren Fest im Kreis der Liebsten steht mit diesen finanziellen Mitteln in Höhe von einer Million Euro nichts im Wege.

Soziallandesrat Wolfgang Hattmannsdorfer von der ÖVP.

„Schützen unsere Liebsten vor Einsamkeit“
Kontrolliert muss so oder so werden, aktuell gilt die 2-G-Regel mit zusätzlichem PCR-Test, es sind höchstens zwei Besucher pro Tag erlaubt. Und um diese umfassenden Kontrollen und damit den Schutz sicherzustellen, stellt das Land Oberösterreich finanzielle Mittel in Höhe von einer Million Euro zur Verfügung: „Wir schützen damit unsere Liebsten vor Einsamkeit an den Feiertagen und stellen gleichzeitig sicher, dass die hohen Schutzmaßnahmen eingehalten werden“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer (beide VP). Mit dem Geld sollen zusätzliche Arbeitskräfte über die Feiertage eingestellt und technische Hilfsmaßnahmen umgesetzt werden.

Durch das Lockdownende ist es außerdem möglich, dass Heimbewohner die Feiertage bei den Angehörige Zuhause verbringen.

Aktuell 176 Corona-Fälle
In den oberösterreichischen Heimen wurden aktuell 96 Mitarbeiter und 80 Bewohner positiv auf Corona getestet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)