15.12.2021 11:27 |

6,60 Euro pro Stunde

Wegen schlechter Bezahlung drohen nun Warnstreiks

Aufgeheizt ist die Stimmung in der Lederindustrie. Erneut sind die Verhandlungen zum neuen Kollektivvertrag geplatzt. „6,60 Euro pro Stunde sind ein Hungerlohn“, prangert nun die Arbeiterkammer an. Die Belegschaft steigt auf die Barrikaden. Nach einer Betriebsversammlung in Jennersdorf wurden Warnstreiks angekündigt.

1500 Beschäftigte zählt die ledererzeugende Industrie in Österreich, viele von ihnen sind bei der Firma Boxmark in Jennersdorf tätig.

Zitat Icon

Sie arbeiten teils unter schwierigsten Bedingungen. Dafür werden nur 6,60 Euro pro Stunde oder 1300 Euro brutto im Monat bezahlt. Zehn Euro wären das Minimum.

AK-Präsident Gerhard Michalitsch

„Hungerlohn ist eine Schande“
Als völlig inakzeptabel bezeichnet SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst die Einkommenshöhe. Bei der jetzigen Teuerungswelle und mehr als vier Prozent Inflationsrate seien derartige Löhne eine Schande, wettert Fürst. Er verweist auf den von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil initiierten 1700-€-netto-Mindestlohn.

Abkommen ignoriert
Michalitsch betont, dass bereits 2017 mit der Wirtschaftskammer vereinbart worden sei, den Mindestlohn in allen Branchen bis 2020 auf 1500 € brutto anzuheben. „Die Firmen der Lederindustrie scheren aus und wollen das Versprechen erst in zwei Jahren, also Ende 2023, einlösen. Die bis jetzt angebotenen 2,5 Prozent würden für 2020 und heuer gelten, damit wäre nicht einmal die Inflation in diesem Zeitraum abgegolten“, so der AK-Präsident. Für Jänner sind Warnstreiks angedroht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 6°
heiter
-0° / 7°
heiter
0° / 6°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)