Guten Morgen

Die Bösen und die Guten

Der erste Tag im Lockdown also, den keiner wollte und keiner braucht. Zumindest hier sind sich Impfbefürworter und Impfgegner einig. Das mit den Impfverweigerern ist aber eine sehr schwierige Frage, die Einteilung der Staatsbürger von oben herab in Böslinge und Bravlinge ist jedenfalls keine Lösung, meint dazu Claus Pándi. Die Einteilung in böse und brave Bürger folgt nämlich dem uralten Herrschaftsprinzip des Divide et impera (lateinisch für teile und herrsche). Der Kurz-Clan hat diese Technik von Anfang an verwendet: Minderheiten, Außenseiter und Feinde schaffen und sich selbst zum Opfer stilisieren. So betrieb man das bei der neuen Volkspartei von Anfang an, und so machen das die türkisen Platzhalter weiter. Ein  Gefühl für das, was da noch kommen könnte, bekam man bei den Demonstrationen in Wien und in den Landeshauptstädten.  Das waren nicht bloß Impfgegner, sagt Pándi. Das verbindende Element der Demonstranten aus den merkwürdigsten Richtungen ist der Zorn auf eine Regierung, die gegen Autoritätsverfall und Glaubwürdigkeitsverlust kämpft. Befeuert wird die Entwicklung von einem Duell der Unsichtbaren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf der einen Seite: Sebastian Kurz, der den Kanzlersessel verloren hat. Auf der anderen Seite: Herbert Kickl, der den Verlust des Innenministerjobs nicht verkraftet hat, und an Corona erkrankt, den Aufstand aus dem Homeoffice steuert. Leidtragende dieses Duells der Egomanen sind wir alle. Das kann bei der geplanten Impfpflicht dann so aussehen: Wer den Erststich verweigert, könnte ab Februar 2022 mit bis zu 3600 Euro zur Kasse gebeten werden. Für die fehlende Auffrischungsimpfung sollen 1450 Euro fällig werden. Das sieht zumindest der Entwurf zur Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen vor, an dem sich die Regierung bei der allgemeinen Pflicht orientiert. Wie auch immer die Impfpflicht konkret geregelt wird, sie werde auf jeden Fall „verfassungsrechtlich möglich“ sein, sagte ÖVP-Ministerin Karoline Edtstadler. Warum ist es nur so schwer, Menschen von der Sinnhaftigkeit einer Impfung zu überzeugen?

Einen guten Tag!

 krone.at
krone.at

Mehr Nachrichten

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol