11.11.2021 11:32 |

Kranz niedergelegt

Israel: Nehammer besuchte Holocaust-Gedenkstätte

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) hat im Rahmen seiner Israel-Reise Donnerstagvormittag die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem besucht und gemeinsam mit der österreichischen Botschafterin in Israel, Hannah Liko, und der Direktorin des Mauthausen Memorial, Barbara Glück, im Namen der Republik Österreich einen Kranz niedergelegt.

„Die Nationalsozialisten haben Millionen von Menschen vernichtet. Sie haben ihnen die Namen genommen und sie zu einer Nummer anonymisiert, bevor sie sie ermordet haben. Eine ganz perfide Form der Vernichtung. Die Gedenkstätte Yad Vashem hat eine besondere Bedeutung für mich, sie gibt den Opfern wieder ein Stück ihrer Identität zurück“, sagte Nehammer in Yad Vashem.

Auch Mauthausen zählt zur Gedenkkultur
Auch das Mauthausen Memorial und seine Leiterin Barbara Glück tragen zu dieser Art der Gedenkkultur bei. Zu den heuer am 5. Mai stattgefundenen Feierlichkeiten zur Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen wurden Tausende Namen von Opfern auf die Außenmauern projiziert.

„Den Opfern die Identität zurückgeben und ihre Geschichte zu erzählen, weil sie selbst es nicht mehr können. Das sehe ich als meinen Auftrag als für die Gedenkstätte Mauthausen zuständiger Innenminister der Republik Österreich“, sagte Nehammer und erinnerte an die Rolle der Österreicher auch als Täter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)