06.11.2021 06:03 |

Chips sind Mangelware

Im Autohandel herrscht derzeit eine große Flaute

Durch Engpässe bei der Chip-Lieferung muss die Autoproduktion teilweise gestoppt werden. Daher sind Neuwagen eine heißbegehrte Mangelware. Und viele Verkäufer mussten in Kurzarbeit geschickt werden.

Wer in Kärnten aktuell einen Neuwagen kaufen will, muss sich gedulden. „Wir haben allein im letzten Quartal von unserem Importeur 100 Fahrzeuge nicht erhalten, da es in der Chiperzeugung weiter zu massiven Einschränkungen kommt“, schildert Heinz Gossmann, Geschäftsführer im Villacher Autohaus Lindner.

Nicht alle Marken betroffen
Die massiven Lieferengpässe bestätigt auch Hubert Aichlseder, Klagenfurter Autohändler und Branchensprecher in der Kärntner Wirtschaftskammer: „Es ist stark Markenabhängig und betrifft vor allem Fahrzeuge der Oberklasse. In den Normalbetrieb werden wir deshalb wohl erst wieder ab 2023 gehen können.“

Kurzarbeit
Da kaum Neuwagen vorhanden sind, werden auch viele Autoverkäufer nicht benötigt; sie wurden in Kurzarbeit geschickt. In Kärnten betrifft das aktuell etwa ein Drittel der Angestellten, die vor allem im Neuwagensektor arbeiten. „Die Kurzarbeit ist eine wichtige Maßnahme, da die Verkäufer auf Provisionen angewiesen sind. Und wenn sie nichts verkaufen können, fallen die Gehälter dementsprechend gering aus“, ergänzt Aichlseder.

Keine Verzögerung aus China
Bei Elektroautos, die etwa in China produziert werden, gebe es jedoch keine Verzögerungen. „Erst vergangene Woche haben wir den neuen MG Marvel Electric vorgestellt, der bei uns bereits ab Februar uneingeschränkt lieferbar ist“, sagt Gossmann.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)