20.10.2021 11:53 |

„Keine Würdigung“

Doskozil kritisiert Bund bei Jubiläumsfestakt

Die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-jährigen Landesgeburtstag sind im Burgenland nicht zu übersehen. Der einzige Festakt mit Bundesbeteiligung fand nun in Wien statt: Im Palais Epstein lud der Pinkafelder Norbert Hofer in seiner Eigenschaft als Dritter Nationalratspräsident seine Landsleute zu einem Festakt ein.

Neben den Klängen der Stadtkapelle und der Musikschule Pinkafeld gab es auch Misstöne beim Festakt in Wien. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bemängelte, dass es vom Bund keine Jubiläumsgabe anlässlich 100 Jahre Burgenland gebe. Bei anderen Bundesländern zu anderen Anlässen sei dies sehr wohl der Fall gewesen. „Das ist aus meiner Sicht ein Affront“, so Doskozil. Wertschätzung dem Burgenland gegenüber sehe anders aus. 

ÖVP und Grüne kontern
Die ÖVP verteidigte umgehend. Eine Jubiläumsgabe in der Höhe von vier Millionen Euro sei sehr wohl vorgesehen. Es fehle lediglich ein Beschluss. Auch die Grünen sprachen von Falschinformationen Doskozils.

Zitat Icon

Es gibt bereits jetzt eine Jubiläumsgabe für das niederösterreichische Landesjubiläum 2022 vorgesehen.

Landesgeschäftsführer Roland Fürst

Die SPÖ bleibt jedoch dabei: „Im Budgetbegleitgesetz findet sich kein Wort zum Burgenland, sehr wohl aber ist eine Jubiläumsgabe für das niederösterreichische Landesjubiläum 2022 vorgesehen“, so Landesgeschäftsführer Roland Fürst. Dem Vernehmen nach sollen sich zwei ÖVP-Ministerien gegenseitig die Schuld dafür zuschieben. Die Aufregung hat jedenfalls Wirkung gezeigt. Laut Fürst gibt es erste Signale aus dem Finanzministerium, dass der Lapsus ausgebessert wird.

Von
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 4°
Schneeregen
2° / 5°
wolkig
2° / 3°
Schneeregen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)