ABICHT HOFFT AUF PARIS

„Ich lege die Entscheidung in die Hände des ÖOC“

Windsurferin Lorena Abicht hat die Olympia-Teilnahme dank des „Developing Country Tickets“ theoretisch in der Tasche. Doch die Athletin vom YC Neusiedler See muss in Sachen Paris-Start noch auf das finale „Go“ des ÖOC warten.

Dass die Platzierungen bei der Last Chance Regatta in den französischen Gewässern vor Hyeres sportlich nicht für einen Olympiaquotenplatz gereicht haben, ist die eine Sache. Die andere ist allerdings, dass Lorena Abicht dank des „Developing Country Tickets“ doch nach Paris reisen könnte.

Zitat Icon

Ein Olympiaquotenquotenplatz war immer mein großer Traum.

Windsurferin Lorena Abicht.

„Als ich vor zweieinhalb Jahren den Umstieg aus dem 49erFX in die Windsurfklasse gewagt habe, war ein Olympiaquotenplatz mein großer Traum“, sagt die Athletin des YC Neusiedler See.

Bald könnte Abicht auch bei Olympia surfen. (Bild: OeSV/Dominik Matesa)
Bald könnte Abicht auch bei Olympia surfen.

Doch ob sie tatsächlich beim Event der fünf Ringe an den Start gehen wird, ist noch offen. Denn selbst der eine von zwei zusätzlich verfügbaren Quotenplätzen der „Developing Nation“ – ein Status den Österreich hat, da man sich bei den letzten beiden Olympischen Spielen im Windsurfen nicht dafür qualifizieren konnte – bringt noch nicht die finale Teilnahme.
„Ich hoffe auf die Chance“
Das endgültige „Go“ kommt vom ÖOC, das entscheidet, ob dieser Platz auch „beschickt“ wird, also in Anspruch genommen wird. „Ich hoffe, dass ich die Chance bekomme und lege die Entscheidung in die Hände des Komitees“, so die iQFoil-Athletin.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele