15.10.2021 14:24 |

Mehrere Mittäter

Drogendealer zwang 19-Jährige zur Prostitution

Der Kärntner Polizei gelang ein weiterer Schlag gegen die Drogenkriminalität. Ein Deutscher (55), der in Wolfsberg wohnt, steht unter dem dringenden Verdacht, mit Heroin und Kokain gedealt, und dieses zusammen mit acht weiteren Personen in Umlauf gebracht zu haben. Außerdem soll der Mann eine 19-jährige Völkermarkterin zur Prostitution genötigt haben. 

Nach umfangreichen Ermittlungen seitens des Landeskriminalamtes Kärnten und der Bezirkspolizei Wolfsberg und Völkermarkt konnte der 55-jährige Deutsche ausgeforscht werden, der in dringendem Verdacht steht, über einen längeren Zeitraum mit Suchtmittel gedealt zu haben. „Zusammen mit mindestens acht weiteren Verdächtigen wird der Mann beschuldigt, mehrere Kilogramm Heroin sowie Hunderte Gramm Kokain aus Slowenien nach Kärnten geschmuggelt zu haben“, so ein Polizist.

Die Drogen seien nach derzeitigem Stand der Ermittlungen über Subdealer vorwiegend in den Bezirken Wolfsberg und Völkermarkt an mindestens 70 Abnehmer verkauft worden. 

Weitere Täter festgenommen
„Im Zusammenhang mit diesem Suchtmittelhandel wurden bereits acht andere Täter festgenommen“, heißt es seitens der Polizei. Bei einer Hausdurchsuchung konnten beim Verdächtigen noch Suchtmittelutensilien und geringe Mengen Cannabiskraut sowie verbotene Waffen sichergestellt werden. 

Verdacht der illegalen Prostitution
Zudem steht der Deutsche im dringenden Verdacht, eine 19-jährige Frau aus dem Bezirk Völkermarkt zur Prostitution gezwungen zu haben. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)