16.09.2021 19:33 |

Link zu Abbuchung

Gauner wollten an Bankkonto einer 47-Jährigen

Eine 47-Jährige aus dem Bezirk Spittal wurde per Mail aufgefordert, das Bankkonto ihrer Mutter zu aktualisieren, weil es sonst gesperrt werden würde. Die Frau klickte einen in der Mail angeführten Link an. Das erwies sich als fataler Fehler.

Bei dem Bankkonto handelte es sich um das Konto ihrer Mutter, für dessen Kontoführung die 47-Jährige zuständig ist. Zur Aktualisierung müsse sie einen in der Mail angeführten Link anklicken, um dort ihre Telefonnummer sowie einen an ihr Handy übermittelten TAN einzugeben.

Täter wollten 4600 Euro abbuchen 
Im Glauben, dass es sich um eine seriöse E-Mail ihrer Bank handle kam die Frau der Aufforderung nach. Wenige Minuten später erfolgte eine Abbuchung in der Höhe von 4600 Euro von besagtem Konto.

Die Frau verständigte sofort ihren Bankberater, wodurch die Abbuchung storniert werden und ein finanzieller Schaden verhindert werden konnte. Sie erstattete Anzeige.

Andreas Walcher
Andreas Walcher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol