16.09.2021 09:26 |

Suche mit Spürhunden

16-Jährige in Sachsen getötet: Fahndung nach Täter

Eine 16-Jährige ist am Mittwochabend von einem männlichen Täter in Sachsen niedergestochen worden. Die junge Frau wurde in einem Garagenkomplex in Großröhrsdorf im Landkreis Bautzen aufgefunden. Rettungskräfte brachten die schwer verletzte Jugendliche in ein Krankenhaus. Dort verstarb das Opfer wenig später. Die Mordkommission ermittelt. 

Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Fährtenhund nach einem männlichen Tatverdächtigen, wie ein Sprecher bekannt gab. Die Beamten seien am Nachmittag zu dem Garagenkomplex in der Johann-Sebastian-Bach-Straße gerufen worden, nachdem ein Zeuge um etwa 15.45 Uhr die Sichtung einer schwer verletzten Frau gemeldet hatte, so Polizeisprecher Kai Siebenäuger (42). Dort fand die Exekutive die Jugendliche, Einsatzkräfte begannen mit der Reanimation. Im Spital erlag das Opfer seinen Verletzungen.

Die Mordkommission übernahm in Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen. Die Tatortgruppe und mehrere Kriminaltechniker sicherten im Laufe des Abends sowie am Donnerstagvormittag Spuren. Angaben zum Tatmotiv, zur Begehungsweise, zu den Todesumständen und zur Todesursache sind Gegenstand der Ermittlungen.

Jugendliche wohl mit Messer attackiert
Laut ersten Zeugenaussagen soll die 16-Jährige zuvor mit einem Mann in Streit geraten sein. Der noch Unbekannte habe sie dann mit einem Messer attackiert und sei anschließend geflüchtet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).