Nach Kritik

Sonderbetreuung nun doch rückwirkend ab September

Mit einem glatten „Nicht genügend“ bewerteten Eltern infizierter Schüler im ganzen Land die Vorbereitungen der Bundesregierung auf das neue Schuljahr. Doch jetzt gibt es eine erfreuliche Nachricht für all jene, deren Nachwuchs bereits wieder in Quarantäne ist. Denn die Sonderbetreuungszeit soll nun doch rückwirkend ab 1. September kommen - nicht erst ab Oktober, wie es Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) am Donnerstag angekündigt hat.

Nach Ausräumen aller verfassungsrechtlichen Bedenken rund um die rückwirkende Inkraftsetzung seitens der Experten im Parlament sei nun ein früheres Inkrafttreten möglich, hieß es am Mittwochabend aus dem Arbeitsministerium. Der Beschluss im Nationalrat ist für 22. September vorgesehen, jener im Bundesrat am 7. Oktober.

Raab: „Betreuungssicherheit gewährleisten“
„Besonders in Zeiten, in denen nach wie vor Corona-Fälle auftreten können, ist es wichtig, etwa im Fall einer Quarantäne des Kindes durch die Sonderbetreuungszeit Betreuungssicherheit zu gewährleisten“, freute sich Kocher in einer Aussendung. Familienministerin Susanne Raab (ÖVP) begrüßte die gemeinsame gute Lösung. Auch bei den Grünen gab es Zustimmung. „Die Pandemie ist für Familien leider noch nicht vorbei“, erklärte Familiensprecherin Barbara Neßler, die sich froh zeigte, „dass wir für Eltern wieder Sicherheit schaffen können“.

„Die Betreuung von Kindern zu Hause muss sichergestellt sein, ohne dass Arbeitnehmer dafür Nachteile in Kauf nehmen müssen“, hatte Markus Wieser, Präsident der NÖ-Arbeiterkammer, zuvor gefordert. Dieser Wunsch geht nun in Erfüllung.

Erstmals war die Sonderbetreuungszeit ab März 2020 möglich und wurde bisher dreimal verlängert. Mit Start der Phase 5 stehen berufstätigen Eltern in Summe weitere drei Wochen Sonderbetreuungszeit bis zum 31. Dezember 2021 zur Verfügung. Der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin erhält wie bisher 100 Prozent der Entgeltkosten ersetzt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
19° / 26°
bedeckt
18° / 25°
bedeckt
18° / 27°
leichter Regen
19° / 27°
leichter Regen
16° / 23°
leichter Regen