Nach Rettung in Spital

Neunjähriger blieb mit Bein in Weiderost stecken

Mit seinem Bein ist ein Neunjähriger am Sonntag bei einer Wanderung rund um den Vorderen Gosausee in Oberösterreich in einem Weiderost stecken geblieben. 

Der Neunjährige aus dem Bezirk Gmunden unternahm gemeinsam mit seiner Pflegemutter und einem weiteren Kind eine Wanderung rund um den Vorderen Gosausee. Am Rückweg rutschte der Junge mit einem Bein durch einen Weiderost und blieb bis zum Knie eingeklemmt stecken.

Feuerwehr, Polizei und Rettung rückten an
Da er sich selbstständig nicht befreien konnte und auch sämtliche Hilfeversuche seiner Pflegemutter scheiterten, rückten die Feuerwehr, Polizei und der Rettungsdienst aus. Mittels einer elektrischen Zange wurde der Junge binnen kurzer Zeit durch die Feuerwehr gerettet und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Salzkammergut Klinikum Bad Ischl eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol