20.08.2021 09:24 |

Sängerin ist bipolar

Selena Gomez: „Große Last wurde von mir genommen“

Selena Gomez fühlte sich erleichtert, als bei ihr 2018 eine bipolare Störung diagnostiziert wurde, wie sie jetzt verraten hat. „Als ich es herausfand, spürte ich, wie eine große Last von mir genommen wurde“, sagte die Sängerin und Schauspielerin im Interview mit dem Magazin „Elle“. „Ich konnte tief durchatmen und sagen: ,Okay, das erklärt so viel.‘“

Schon vier Jahre vor ihrer Diagnose habe sie das erste Mal therapeutische Hilfe gesucht, nachdem bei ihr die Autoimmunkrankheit Lupus diagnostiziert wurde. Damals hätten viele spekuliert, dass sie einen Entzug mache.

„Boshafte“ Mutmaßungen
Viele hätten gemutmaßt, „dass ich Drogen nehme, Alkohol trinke, herumlaufe und Partys feiere. Das Narrativ war boshaft“, sagte die 29-Jährige. Sie sei dagegen vorgegangen, indem sie sich über die sozialen Medien offen zu ihrer Behandlung geäußert habe.

Schluss mit Social Media
Überhaupt habe sie mit Social Media keine guten Erfahrungen gemacht. Deshalb habe sie schließlich auch Instagram von ihrem Handy gelöscht. „Ich habe Jahre meines Lebens mit dem Versuch verbracht, auszuschauen wie andere Leute.“

Es sei eine „Erleichterung“ gewesen, ihr „kleines Handy mit 150 Millionen Menschen darauf“ einfach wegzuschalten. Davor habe sie „ein Foto angeschaut und mir gedacht: ,Meine Güte, warum sehe ich nicht so aus?‘ All das war nicht gut für mich.“

Musste sich Nierentransplantation unterziehen
Gomez nahm sich wegen gesundheitlicher Probleme in den letzten Jahren mehrfach Auszeiten. 2013 wurde bei der Sängerin und Schauspielerin die Autoimmunerkrankung Lupus diagnostiziert. 2017 musste sie sich deswegen einer Nierentransplantation unterziehen. Sie hat mehrmals offen darüber gesprochen, an Angststörungen und Depressionen zu leiden. Menschen mit einer bipolaren Störung leiden häufig ohne erkennbare Gründe an extremen Stimmungsschwankungen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol