14.08.2021 06:52 |

Kritik von Gemeinde

Planungen zu Notquartier für Flüchtlinge

Angesichts der zurzeit hohen Aufgriffszahlen ist in Neuhaus am Klausenbach offenbar geplant, ein Notquartier für Flüchtlinge einzurichten. Nach ersten Informationen soll in der alten Polizeidienststelle Platz für rund 40 Personen geschaffen werden. Die Gemeinde fühlt sich vor vollendete Tatsachen gestellt.

Die vielen Flüchtlingsaufgriffe der jüngsten Vergangenheit dürften nun dafür sorgen, dass man auch in Bezug auf die (kurzfristige) Unterbringung Vorbereitungen trifft, um für ein verstärktes Aufkommen gewappnet zu sein. So ist offenbar geplant, die alte Polizeiinspektion in Neuhaus am Klausenbach als Notquartier einzurichten. Rund 40 Feldbetten sollen in der aufgelassenen Dienststelle aufgestellt werden.

Zitat Icon

Wir als Gemeinde müssen das jetzt ausbaden.

Bürgermeister Reinhard Jud-Mund

Kritik am Bund
Das Haus befinde sich im Eigentum der Bundesimmobiliengesellschaft, erklärt Bürgermeister Reinhard Jud-Mund, der nur wenig Informationen zu dem Vorhaben hat. Das Quartier solle nur bei Bedarf betrieben werden, sei ihm erklärt worden. Den Anruf habe er relativ kurzfristig erhalten. Kritik übt der Ortschef am Bund. Die Schließung der Balkanroute sei eine „Schmähparade“.

Ministerium „hilflos“
Ähnlich reagiert Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, der sich zuletzt wiederholt kritisch zu dem Thema zu Wort gemeldet hatte. Neuhaus beweise, dass - anders als ein Brief des Innenministeriums suggeriere - mit keiner Änderung der Situation zu rechnen sei und dass das Ministerium der Lage „hilflos“ gegenüberstehe, so Doskozil auf Nachfrage.

Die Asylpolitik müsse neu geordnet werden. Der Landeschef erneuerte seine Forderung nach außereuropäischen Verfahrenszentren, damit sich Flüchtlinge nicht mehr auf gefährlichen Routen auf den Weg machen müssen. 

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
leichter Regen
10° / 16°
leichter Regen
11° / 17°
Regen
10° / 16°
einzelne Regenschauer