04.08.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Geld fürs Impfen?

Lange Schlangen vor Impfstationen: Das sah man letzten Samstag in New York, wo jeder 100 Dollar erhält, der sich jetzt noch stechen lässt. Präsident Biden hat die Bundesstaaten dazu aufgerufen. In Oregon wurde eine Lotterie unter Geimpften gestartet, Hauptpreis eine Million Dollar. Ob diese ungewöhnlichen Methoden Erfolg haben, wird man sehen. Den Amerikanern ist soziale Treffsicherheit nicht so wichtig. Auch bei den Corona-Hilfen wurde einfach pro Kopf ein Geldbetrag ausbezahlt, egal, ob jemand arm ist oder reich.

In Österreich lehnen Politiker solche Geschenke (bisher) ab. Doch die Diskussion, wie wir am besten eine höhere Durchimpfungsrate erreichen, läuft intensiv. Es sind derzeit vor allem Jüngere, die für steigende Infektionen verantwortlich sind. Die Idee, ihnen eine Geldprämie zu zahlen, wenn sie sich rasch den Stich holen, regt auf: Warum soll man jene belohnen, die durch ihr Verweigern andere gefährden?

Doch man kann das auch anders sehen: Die Kosten für Kurzarbeit und Hilfen für Betriebe, die wegen Corona existenzbedroht sind, gehen in die Milliarden. Wenn wir im Herbst erneut Maßnahmen gegen die Pandemie ergreifen müssten, dann schadet das der Wirtschaft aufs Neue.

Rein finanziell gesehen wäre dagegen eine Prämie für z. B. Unter-25-Jährige, um sie zum Impfen zu bringen, ein vergleichsweise billiger Spaß. Man könnte ihnen statt Bargeld Einkaufsgutscheine schenken, dann hätten auch heimische Firmen etwas davon.

Manfred Schumi
Manfred Schumi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol