28.07.2021 08:30 |

Pfarre möchte abgeben

Sorgen um Zukunft von privatem Pfarrkindergarten

Einer der letzten privaten Pfarrkindergärten des Landes überlegt nun, die Trägerschaft über die Einrichtung an die Gemeinde abzugeben. Bei den Eltern in St. Margarethen sorgt dies für Gesprächsstoff, auch ein mögliches Aus wird befürchtet. Gemeinde und Pfarre beruhigen aber: Es wird auf jeden Fall weitergehen, heißt es.

Früher sei es noch einfacher gewesen, als Pfarre einen Kindergarten zu betreiben, meint Priester Richard Geier. Inzwischen seien die Anforderungen und der Aufwand gestiegen.

17 Angestellte, 105 Kinder
17 Angestellte habe man derzeit, eine rein ehrenamtliche Verwaltung sei kaum mehr möglich. Neben den Vorschriften bereitet auch die Auslastung Kopfzerbrechen. Mit 105 Kindern ist die Einrichtung bis auf den letzten Platz besetzt.

Keine Beiträge
Beiträge werden keine eingehoben. Die Pfarre überlegt nun, die Trägerschaft an die Gemeinde abzugeben. Gespräche werden bereits geführt, bis Ende August soll es eine Entscheidung geben.

Übernahme erst 2022
Für den heurigen Herbst ändere sich jedoch nichts, betont Geier. Eine mögliche Übernahme würde erst 2022 schlagend werden. Bürgermeister Eduard Scheuhammer erklärt, dass man bereit sei, die Trägerschaft zu übernehmen, sollte die Pfarre diese niederlegen.

Herausforderung für Gemeinde
Für die Gemeinde werde dies durchaus eine Herausforderung. Eltern, Kinder und Angestellte müssten sich aber keine Sorgen machen.

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 18°
stark bewölkt
11° / 20°
stark bewölkt
12° / 18°
stark bewölkt
12° / 18°
wolkig
11° / 18°
stark bewölkt