Wo kann man sparen:

Kosten für den Friedhof Vorchdorf explodieren

Im Vorchdorfer Gemeinderat will einfach keine Ruhe einkehren. Gestritten wird sogar über Projekte für die letzte Ruhe, genauer gesagt über die Kosten. Diese sind für die Verabschiedungshalle von einst 1,6 auf nun 2,4 Millionen Euro gestiegen und sorgen nun für eine Sondergemeinderatssitzung.

„Die Kosten für Baustoffe sind zuletzt explodiert und das wirkt sich auch auf den Bau der Verabschiedungshalle am Friedhof aus“, hat der freiheitliche Vorchdorfer Vizebürgermeister Alexander Schuster mit dem morgigen Sondergemeinderat keine Freude.

„Gestiegenen Baustoffpreise“
Die Sitzung ist aber notwendig, um das 2018 mit 1,6 Millionen Euro geschätzte Projekt in die Wege zu leiten. Und zwar in einer abgespeckten Version: „Wir wären jetzt bei Kosten von 2,4 Millionen und müssen einige Punkte streichen, damit wir unter zwei Millionen Euro kommen“, verweist Schuster auf die zuletzt extrem gestiegenen Preise. „Stahl kostete noch vor einiger Zeit 700 Euro, jetzt rund 2000 Euro.“ Während auch für ÖVP-Ortsparteichef Christian Beisl der Baupreis-Index der Hauptgrund für die Kostensteigerung ist, sieht Bürgerlisten-Chef Albert Sprung die Angelegenheit kritischer.

Zu lange gewartet
Er fragt sich, warum so lange zugewartet wurde, um nun in einer Höchstpreisphase zu bauen. „Bei der jetzt geplanten Senkung auf zwei Millionen Euro geht es nur um das Kaschieren von Kosten. Die zeitlich nach hinten verlagerten Bauwerke wie Photovoltaik-Anlage oder der Sichtschutz werden irgendwann auch Kosten verursachen. Sie scheinen halt jetzt bei den Projektkosten nicht auf.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol