25.06.2021 18:52 |

Unwetter-Jäger

Faszination Tornado: Stürmen auf der Spur

Wetterfest: „Tornado-Spotter“ begeistern sich für extreme Unwetter und fahren am liebsten mit dem Auto mitten hinein. Die „Krone“ sprach mit einem der Sturmjäger.

An Plätzen, wo andere am liebsten Reißaus nehmen würden, fühlen sich Tornado-Jäger erst so richtig wohl. Sie sehen sich selbst als ehrenamtliche Wetterbeobachter und vor allem als Warner vor den entfesselten Naturgewalten. Doch was fasziniert jemanden daran, ins „Herz der Finsternis“ vorzustoßen, wo wahre Höllenkräfte am Werk sind? „Meine Liebe zu den Gewittern stammt aus meiner Kindheit und wurde von meinem Vater gespeist sowie von Katastrophenfilmen wie ,Twister‘ inspiriert“, so der Steirer Johannes Kahr.

„Faszinierend, Naturgewalten hautnah zu erleben“
Der 23-Jährige fährt kilometerweit mit dem Auto, sobald ein konkreter Tornado-Verdacht entsteht, und hat schon mehr als einmal Fäuste voller Hagelkörner als Andenken eingesammelt. „Im Zuge organisierter Gewitter – sogenannter Superzellen – können Tornados entstehen. Ich konnte 2012 im Süden von Graz einen Tornado-Verdacht dokumentieren“, so der Molekularbiologie-Student.

Seine Wahrnehmungen teilt er dann mit Gesinnungsgenossen im Verein Skywarn Austria. Ihre Hilfsmittel sind Unwettervorhersagen im Internet und Handy oder Kamera. „Es ist faszinierend, diese Naturgewalten hautnah zu erleben, und es ist ein gutes Gefühl, wenn man sinnvolle Warnungen an die Bevölkerung weitergeben kann“, so Kahr.

Zitat Icon

Wir rücken etwa 15-mal jährlich aus Liebe zu Gewittern aus. Wir suchen nicht den Kick, sondern warnen vor der Gefahr.

Tornado-Jäger Johannes Kahr (23)

„Sturm-Spotter“ wollen Tornados früher erkennen
Das Ziel der aus Amerika stammenden „Sturm-Spotter“ ist es, die Twister früher zu erkennen und so Menschenleben zu retten. „Was sich in Tschechien abgespielt hat, war wirklich furchtbar, hoffentlich passiert das nie bei uns!“

Florian Hitz
Florian Hitz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol