25.06.2021 10:30 |

Rotes Kreuz im Einsatz

Helferin: So erlebte ich die Tornado-Alarmierung

Für Hunderte freiwillige Helfer des Roten Kreuzes in Österreich wurde es eine lange Nacht: Am Donnerstagabend wurden sie per SMS gegen 21:30 Uhr über einen bevorstehenden Einsatz informiert, setzten sich sofort in Bewegung - und hatten zunächst kaum Informationen.

„Wir bekamen alle eine vage SMS, alle verfügbaren Kräfte sollten sich bereithalten. Wir wussten ursprünglich nicht, worum es ging“, schildert Sanitäterin Nathalie Karas der „Krone“. Nur wenige Minuten später saßen sie in ihren Rettungsautos, rasten mit Blaulicht Richtung tschechische Grenze.

„Wir haben uns gewundert, dass es im Radio zu dem Zeitpunkt noch keine Informationen gab“, so Karas. Anfangs war krone.at neben dem Einsatzfunk die einzige Quelle für die Rettungskräfte, bevor langsam mehr Informationen eintrafen. „Wir haben alle paar Minuten die Seite aktualisiert.“

Verletzte nach Wien geflogen
Im Bereitstellungsraum Drasenhofen angekommen, richteten die Helfer in der Freiwilligen Feuerwehr einen Stützpunkt ein, ein eigener Funkkanal wurde angelegt. Erste Rettungsautos überquerten die Grenze, am Himmel Rettungshubschrauber aus Österreich, die Verletzte nach Wien flogen.

Gegen 23.30 Uhr die Entwarnung: Das tschechische Rote Kreuz hat voll mobilisiert und die Situation unter Kontrolle. 

„Wir konnten wieder abziehen“, so Karas. Doch die Helfer verließen Drasenhofen mit einem unguten Gefühl: Was, wenn solche Katastrophen künftig häufiger auftreten? Das nächste Mal vielleicht in Österreich?

Paul Tikal
Paul Tikal
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol