10.05.2021 17:47 |

Pikantes Kursangebot

„Orgasmen durch Yoga“: Kanadier aus Bali verbannt

Weil er seinen Kundinnen und Kunden „Orgasmen durch Yoga“ versprochen hat, ist ein Kanadier von der indonesischen Urlauberinsel Bali verbannt worden. Der Mann habe sich respektlos gegenüber den lokalen Traditionen und Werten gezeigt, teilten die Behörden am Montag mit.

Der Kanadier hatte zuvor seinen Kurs „Tantrische Ganzkörper-Orgasmen“ für 20 Euro online beworben. In Indonesien ging das Angebot in sozialen Netzwerken viral und verärgerte einige konservative Gruppen.

Gouverneur: „Sitten respektieren“
„Solche Aktivitäten könnten dem Ruf von Indonesien und Bali als Urlaubsziel schaden. Es ist respektlos gegenüber Balis Sitten“, erklärte der Gouverneur der Insel, I Wayan Koster, bei einer Pressekonferenz in Anwesenheit des „Anbieters“ und der zuständigen Grenzbeamten. „Wenn Sie jemals zurückkommen möchten, müssen Sie unsere Sitten respektieren“, sagte der Gouverneur zu dem Kanadier.

Die Einwanderungsbehörde der mehrheitlich hinduistischen Urlauberinsel bestätigte am Montag, dass der Mann, der im April mit einem Touristenvisum eingereist war, der Insel verwiesen wurde. Allerdings habe er bestritten, dass sein Kurs sexuelle Aktivitäten beinhalten würde. Es habe beim Kurs vielmehr hauptsächlich um Atemtechniken gehen sollen.

Indonesien greift bei Regelverletzungen hart durch: Vor kurzem wurde eine Influencerin abgeschoben, weil sie sich als „Streich“ eine Corona-Schutzmaske nur aufgemalt hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol