Deutsche Bundesliga

Sieg gegen RB! Dortmund macht Bayern zum Meister

Der FC Bayern München ist zum insgesamt 31. Mal und zum neunten Mal in Folge deutscher Fußball-Meister. Der Rekordchampion ist nicht mehr von der Spitze zu verdrängen, weil der erste Verfolger RB Leipzig am Samstag in Dortmund 2:3 verlor. Für David Alaba ist es der zehnte und gleichzeitig Meistertitel mit den Münchnern, der ÖFB-Teamspieler verlässt den Club mit Saisonende. Die Bayern treffen im Abendspiel (18.30 Uhr) auf Borussia Mönchengladbach.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die zumindest bis Sonntag viertplatzierten Dortmunder liegen damit im Rennen um die Champions-League-Plätze weiterhin zwei Punkte hinter dem drittplatzierten VfL Wolfsburg, der einen 3:0-Heimsieg gegen Union Berlin feierte. TSG 1899 Hoffenheim gewann im eigenen Stadion gegen Schalke 4:2, Werder Bremen und Bayer Leverkusen trennten sich 0:0.

In Dortmund vergab Ex-Salzburger Hwang Hee-chan die erste Chance der Leipziger, scheiterte an BVB-Goalie Marwin Hitz (4.). Drei Minuten später schloss Marco Reus einen sehenswerten Angriff nach Vorlage von Thorgan Hazard zum 1:0 für Dortmund ab. Nach der Pause sorgte Jadon Sancho mit einem Flachschuss ins lange Eck für die vermeintliche Vorentscheidung (51.), doch Leipzig schlug dank Lukas Klostermann (63.) und Dani Olmo (77.) zurück. Das Siegestor bei der Generalprobe für das DFB-Pokalfinale glückte Sancho aus einem Konter (87.).

Marcel Sabitzer spielte bei Leipzig durch, Konrad Laimer gab ab der 75. Minute sein Comeback nach mehrmonatiger Pause. Dortmund musste neuerlich auf den an Oberschenkelproblemen laborierenden Erling Haaland verzichten, der Goalgetter sollte aber schon demnächst wieder fit sein.

Zwei Punkte vor Dortmund liegen die Wolfsburger, die sich gegen Union Berlin 3:0 durchsetzten. Matchwinner war Josip Brekalo mit einem Tiplepack (12., 63., 89.). Xaver Schlager spielte bei der Mannschaft von Coach Oliver Glasner durch, auf der Gegenseite wurde Christopher Trimmel in der 75. Minute ausgetauscht.

Hoffenheim siegt dank ÖFB-Stars
Dessen ÖFB-Teamkollege Christoph Baumgartner erzielte beim 4:2 von Hoffenheim gegen Schalke das zwischenzeitliche 3:2. Dem in der 89. Minute ausgetauschten Niederösterreicher gelang nach einer Freistoßflanke von Andrej Kramaric per Kopf sein sechstes Saisontor.

Sein engerer Landsmann Florian Grillitsch lieferte die Vorlage zum 4:2 und spielte so wie Stefan Posch durch. Die bereits fix abgestiegenen Gäste hatten 2:0 geführt, Alessandro Schöpf leitete das erste Schalke-Tor durch Mark Uth ein (12.) und wurde in der 73. Minute ausgetauscht.

Ohne den verletzten Marco Friedl und den auf der Bank sitzenden Romano Schmid holte Werder Bremen im Weserstadion ein torloses Unentschieden gegen Bayer Leverkusen mit Aleksandar Dragovic und liegt damit vorerst einen Punkt vor dem Relegationsplatz.

Die Spiele der 32. Runde:
Freitag
VfB Stuttgart - FC Augsburg 2:1 (1:0)

Samstag (hierder Überblick)
TSG Hoffenheim - Schalke 04 4:2 (0:2)
Hoffenheim: Baumgartner bis 89. (Tor zum 3:2/60.), mit Grillitsch und Posch; Schalke: Schöpf bis 73., ohne Langer

Werder Bremen - Bayer Leverkusen 0:0
Bremen: ohne Friedl (verletzt), Schmid Ersatz; Leverkusen: mit Dragovic, ohne Baumgartlinger (verletzt)

Borussia Dortmund - RB Leipzig 3:2 (1:0)
Leipzig: mit Sabitzer, Laimer ab 75.

VfL Wolfsburg - Union Berlin 3:0 (1:0)
Wolfsburg: mit Schlager, Pervan Ersatz, Trainer Glasner; Berlin: Trimmel bis 75.

FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr)

Sonntag
1. FC Köln - SC Freiburg (13.30 Uhr)
Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05 (15.30 Uhr)
Hertha BSC - Arminia Bielefeld (18 Uhr)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. Juni 2022
Wetter Symbol