05.05.2021 05:43 |

Fotos aus Spital

Armpump: MotoGP-Star legte sich unters Messer

Nach dem enttäuschenden Auftritt in Jerez hat sich MotoGP-Star Fabio Quartararo unters Messer gelegt. Der Grund: Armpump. Dieses Problem verursachte auch den plötzlichen Rückfall des Franzosen beim Rennen am Sonntag.

Der von der Pole Position gestartete Yamaha-Pilot, der zwischenzeitlich geführt hatte, ließ im Finish stark nach und verlor Platz um Platz. Am Ende wurde er nur 13. und verlor die WM-Führung.

Mein Arm war wie ein Stein“, schilderte Quartararo. Beim sogenannten Armpump, ein weit verbreitetes Phänomen im Motorradsport, sind taube Arme und Kraftverlust in den Handmuskeln die Konsequenz.

Deshalb ließ sich der 22-Jährige nun am Dienstag operieren. „Alles ist gut verlaufen. Ich habe nur eine Sache im Kopf: Das nächste Rennen zu Hause“, berichtete Quartararo, der sich bereits im Mai 2019 einem Eingriff am Unterarm unterzogen hatte, auf Instagram. Am 16. Mai geht es in Le Mans weiter.

Mario Drexler
Mario Drexler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten