23.04.2021 11:55 |

Ski Alpin

„Die Diagnose war für mich ein Schlag ins Gesicht“

Der 23. März 2021 sollte eigentlich jener Tag werden, an dem für die Vorarlberger Skirennläuferin Elisabeth Kappaurer eine neue Zeitrechnung beginnt. In Hochrum wurden der 26-Jährigen von Doktor Christian Fink der Marknagel im rechten Bein und die Schrauben, sowie eine Metallplatte im linken Bein entfernt - Erinnerungen an ihren schweren Sturz in Argentinien im August 2019. „Läuft alles optimal, könnte ich im Juli erstmals wieder auf den Skiern stehen“, hoffte Lisi damals. Leider sollte es anders kommen...

„Drei Wochen nach der OP hatte ich immer noch starke Schmerzen im rechten Schienbein“, erzählt die Heeressportlerin. „Es waren aber nicht jene Schmerzen, die nach einem solchen Eingriff ,normal‘ sind.“

Also konsultierte sie am 9. April erneut Christian Fink. „Er stellte leider fest, dass die Knochenheilung im rechten Bein nach der Entnahme des Marknagels nicht so angesprungen ist, wie wir gehofft hatten“, erklärt Kappaurer. „Diese Diagnose war für mich wie ein Schlag ins Gesicht.“

Eine Nachricht, die erst sacken musste. „Tags darauf bin ich auf die Kanaren geflogen“, sagt Lisi, die auch für das Radteam Tirol Rennen bestreitet. „Da ich beim Radeln, anders als beim Gehen, keine Schmerzen spüre, war das die perfekte Ablenkung.“ Bei 30 Grad und Sonne fand sie rasch wieder in die Spur: „Ich möchte selbst entscheiden, wann ich meine Karriere beende - und solange das Feuer noch brennt, höre ich nicht auf.“

Darum wird sie am heutigen Freitag erneut unterm Messer legen. „Es kommt wieder ein Nagel ins rechte Schienbein. Der bleibt dann auch dort", verrät Kappaurer, die nun hofft, bis zum Winter wieder auf Skiern zu stehen.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
5° / 14°
wolkig
6° / 17°
einzelne Regenschauer
6° / 17°
einzelne Regenschauer
6° / 17°
einzelne Regenschauer