20.04.2021 14:34 |

krone.at-Test

Sennheiser HD 250BT: Ein Kopfhörer für Puristen

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69 Euro ist der HD 250BT der derzeit günstigste Bluetooth-Bügelkopfhörer im Sortiment des deutschen Audio-Spezialisten Sennheiser. Aber ist günstig auch gut? Wir haben den Kopfhörer getestet und verraten Ihnen, was er zu bieten hat bzw. nicht zu bieten hat, und warum das mitunter durchaus ein Segen ist.

Der HD 250BT ist ein Kopfhörer für Puristen. Das wird bereits beim Auspacken deutlich: Reise-Etui für den Transport, Adapterstecker oder ein 3,5-mm-Klinkenkabel? Fehlanzeige. Wozu auch: Eine aktive Geräuschunterdrückung hat der Kopfhörer schließlich ebenso wenig wie eine analoge Anschlussmöglichkeit. Klar, irgendwie muss der Preis ja gedrückt werden.

Dementsprechend spartanisch ist das Design: Mit Ausnahme der kunstledernen Ohrpolster besteht der HD 250BT zur Gänze aus mattschwarzem Kunststoff. Der Bügel kommt ohne Polsterung daher, erweist sich aber als überaus flexibel und dehnbar. Einzig die Größenanpassung ist etwas sperrig und quittiert Versuche, die Bügelseiten in der Länge anzupassen, mit einem lauten Rattern.

Neben dem USB-C-Ladeanschluss sowie drei Tasten (Ein/Aus bzw. Bluetooth-Kopplung, leiser und lauter) gibt es darüber hinaus zunächst nicht viel zu entdecken. Wer sich die dazugehörige App herunterlädt, kann sich mittels Equalizer noch am Klang spielen, doch das war es dann auch schon. Kein „Ambient Modus“, keine automatische Trageerkennung, keine Touch-Gesten, keine Sprachassistenten. Immerhin: Telefonieren kann man über ihn via Bluetooth.

Einfach, leicht und ausdauernd
Genau in diesem Minimalismus und der Konzentration auf das Wesentliche liegt allerdings die Stärke des HD 250BT: Er ist einfach und intuitiv zu bedienen - und das, sieht man vom EQ-Feintuning ab, auch ganz ohne Smartphone. Noch dazu ist er mit seinen rund 125 Gramm herrlich leicht und angenehm luftig, sowohl am Kopf und auf den Ohren, als auch um den Hals, wo man ihn bei Nicht-Gebrauch mangels Etuis einfach „aufbewahren“ und baumeln lassen kann.

Weiterer Pluspunkt: die mit bis zu 25 Stunden für einen Kopfhörer dieser Größe durchaus beachtliche Akkulaufzeit. Ist der 190-mAh-Akku dann allerdings doch einmal leer, braucht es etwas Geduld, nämlich an die drei Stunden bis zur vollständigen Wiederaufladung. Eine Schnellladefunktion, richtig geraten, gibt es schließlich nicht.

Guter Klang mit Abstrichen
Und was hat der Kopfhörer klanglich zu bieten? Sennheiser verspricht „unvergleichlichen Sound und dynamische Bässe“, die dank Bluetooth 5.0 mit aptX- und AAC-Unterstützung „ohne Unterbrechungen“ übertragen werden. Verständlicherweise können die 32-Millimeter-Treiber in puncto Dynamik nicht etwa mit dem Momentum 3 Wireless mithalten - der ist allerdings auch deutlich größer, schwerer und mehr als viermal so teuer.

Mit leiseren Tönen, genauer gesagt Lautstärken, versteht sich der 250BT jedenfalls deutlich besser als mit lauteren, denn dann kann es schon einmal zu kratzen und in den Ohren zu schmerzen beginnen. Zu laut sollte man Musik mit dem Sennheiser aber ohnehin nicht hören, nicht nur aus Rücksicht auf das eigene Trommelfell, sondern auch auf die Umgebung, die dank der ohraufliegenden Konstruktion sonst unfreiwillig zum Mithörer wird.

Fazit: Der Sennheiser HD 250BT ist ein Kopfhörer für all jene, die vernünftigen Klang zum vernünftigen Preis suchen und dabei gut und gerne auf mitunter unnötigen Schnickschnack verzichten können. Das geringe Gewicht und der damit verbundene Tragekomfort auch über lange Zeit hinweg, die intuitive Bedienbarkeit, die gute Akkulaufzeit und nicht zuletzt der - gemessen an Preis und Größe - gute Klang machen den 250BT zu einem Immer-drauf-Kopfhörer. Abzüge gibt es von uns lediglich für das Fehlen der Klinkenbuchse, über die der Kopfhörer im Notfall auch analog per Kabel mit Musik versorgt werden könnte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).